Neues Hobby

Man nehme einen Spanngurt, eine Ratsche, ein bisschen Kleinkram, suche sich zwei stabile Fixpunkte, spannt zwischen diesen zwei Punkten das Band und fängt an darauf zu balancieren.

Anfang der 1980er entwickelte sich unter den Kletterern im Yosemite-Nationalpark diese, mittlerweile Trendsportart, die unter dem  Namen Slackline, Slacklinen oder Slacklining bekannt ist.

Seit Anfang dieser Woche gehöre ich nun auch zu den Slackline-Süchtigen. Hat man einmal damit angefangen kann man nur sehr schwer wieder damit aufhören. Mittlerweile klappt das Laufen, auf dem zur Zeit noch sehr straff gespannten Band, ganz gut.

Hier mal ein Video das zeigt um was es geht und was man so alles mit diesem Band anstellen kann, wenn man es schon etwas länger macht.

Slackline Mix

4 Gedanken zu „Neues Hobby“

    1. Ins Auge gefasst hatte ich die Sache schon etwas länger. Wollte es ursprünglich erst einmal ausprobieren bevor ich mir so ein Set zulege. Bin dann im Internet über ein Angebot gestolpert und habe gleich zugeschlagen. Ist ein schöner Zeitvertreib wenn man Abends mal nichts zu tun hat, oder für Wochenendnachmittage.

  1. Hallo zusammen,

    bin gerade per Zufall über Deinen Blog
    gestolpert. Schaut gut aus.

    Slacklining macht einen Riesenspaß und mittlerweile
    gibts da ja auch schon richtig günstige Sets.

    CU

    Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.