Besuch beim Nachbar des Zwiesel

Heute ging es bei leicht bewölktem Himmel auf den Hochstaufen. Da aufgrund der Schneelage der Weg über die Steinernen Jäger sicher noch nicht begehbar ist, entschied ich mich für den Weg über die Bartlmahd.
Wie auf dem Zwiesel, ist auch hier der Weg noch nicht schneefrei und ab einer Höhe von knapp 1200m quert man das erste Schneefeld. Es folgen weitere Passagen im Schnee und auch auf dem leicht steilen Gratweg zum Gipfel liegt stellenweise noch einiges an Schnee. Hier ist Trittsicherheit gefragt, da man an einigen Stellen nur auf einem schmalen Schneeband läuft. Interessant war auch das letzte Stück zum Reichenhall Haus. Hier hatte man nochmal ein ziemlich hohes Schneefeld zu bezwingen, bevor man auf den einfacheren Weg zum Gipfel kommt.
Steigeisen sind im oberen Teil der Tour sicherlich eine große Hilfe, aber nicht unbedingt erforderlich.

2 Gedanken zu „Besuch beim Nachbar des Zwiesel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.