Klettern in Karlstein


Bei schönem Wetter war ich heute mit Holger (Schmitti) in Karlstein, bei Bad Reichenhall, klettern.
Nachdem wir in der Halle nun schon ein paar Mal klettern waren, wollten wir mal schauen wie es so ist, draußen zu klettern. Da der Klettergarten in Karlstein direkt vor der Haustür liegt, bietet er sich natürlich an.
Schnell wurde uns klar, dass es stimmt was man in so manchen Büchern lesen kann:
Schwierigkeitsgrade in der Halle sind mit den entsprechenden Wertungen draußen am Fels nicht zu vergleichen.
Eine V in der Halle ist leichter, als eine V am Fels.
Schauen wir mal, was sich die nächsten Wochen und Monate noch so ergibt.

4 Gedanken zu „Klettern in Karlstein“

  1. Ja sauber.

    Wie hoch? Wie abgesichert (also in welchen Abständen kommen die Haken und wann kommt der erste). Seit Ihr Toprope oder Vorstieg gegangen?

    Ach Fragen über Fragen. Ich bin neugierig… 🙂

    Und jap. Berwertungen für indoor und outdoor kannste nicht miteinander vergleichen. Deshalb könnte ich auch niemandem beantworten in welchem Grad ich boulder, weil es immer drauf ankommt, ob indoor, outdoor und an welchem Fels…blablabla

    Grüße,
    Basti

  2. Höhe: 8-30m je nach Route
    Absicherung: Haken kommen in unterschiedlichen Abständen. Der erste meistens ab 3 oder 4m. Die Abstände variieren zwischen; das passt schon und uff ist das weit. 🙂
    Gegangen sind wir im Vorstieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.