Trailrun auf den Hochstaufen (via Goldtropf)

Heute war ich mal wieder am Hochstaufen unterwegs. Zwar liegt mir die gestrige Tour noch ein bisschen in den Knochen, aber bei diesem herrlichen Wetter muss ich einfach raus auf den Berg.
Um den Massen an Wanderern zu entgehen, deren Autos sich schon auf dem Parkplatz an der Padinger Alm stauen, wähle ich als Aufstiegsroute den Goldtropfsteig. Das ist zwar kein klassischer Trail, aber zumindest bis zur Goldtropfwand lässt er sich gut laufen. Danach bremsen die kurzen Kletterstellen etwas, was mir aber ganz gut passt, denn kurze Pausen sind heute mal eine willkommene Abwechslung.
An der Goldtropfwand treffe ich auch auf die einzigen Wanderer, die mir während des gesamten Aufstiegs begegnen. Ein gutes Zeichen, dass diese Route heute die richtige Wahl war, denn auf dem Gipfel herrscht reges Treiben und beim Abstieg über die Bartlmahd kommen mir immer noch viele Gipfelaspiranten entgegen und ebenso viele überhole ich auf dem Weg nach unten.
Der Hochstaufen ist heute mal wieder sehr gut frequentiert.

Eine genaue Beschreibung der Route spare ich mir heute und verweise stattdessen auf ältere Tourenberichte.
Aufstieg über den Goldtropfsteig
Auf-/Abstieg über die Bartlmahd

2 Gedanken zu „Trailrun auf den Hochstaufen (via Goldtropf)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.