Hanwag Drifter Mid GTX

Der Hanwag Drifter Mid schließt die Lücke zwischen leichtem Trailrunningschuh und festem Trekkingstiefel. Leicht und mit hohem Schaft trägt er sich sehr angenehm, bietet jedoch nicht die Stabilität eines festen Bergstiefels.
Das Obermaterial des Schuhs besteht aus Sportvelours/Air-Mesh. Zusätzlich ist in dem Schuh ein Gore-Tex XCR-Futter verarbeitet. So ist man auf der einen Seite gegen die Feuchtigkeit von außen geschützt und auf der anderen Seite sorgt das leichte und atmungsaktive Obermaterial für ein angenehmes Klima im Schuh. Durch den erhöhten Schaft (im Vergleich zum Hanwag Drifter) ist man wesentlich besser gegen das Eindringen von Wasser/Schnee von oben geschützt und kann im Winter auch mal die Gamaschen zu Hause lassen oder durch etwas tiefere Wasserpfützen stapfen.
Die Ghilly-Schnürung ist eine flexible Ristschnürung durch lockere Schlaufen, die sich der Gehbewegung anpasst. Lediglich am Schaftende befindet sich beidseitig eine Metallöse zum fixieren der Schnürung.
Im Bereich der Fußspitze und der Ferse ist eine Verstärkung eingearbeitet die sowohl den Fuß, als auch das Material schützt.
Bei der Sohle handelt es sich um eine Vibram Planet Sohle mit Auftrittsdämpfung im Absatzbereich. Durch die gezwickte Machart ist eine Wiederbesohlung des Schuhs jederzeit möglich. So muss man sich nicht von seinem perfekt eingelaufenen Schuh trennen und kann ihm wieder neuen Grip verpassen.
Der Schuh ist vergleichsweise sehr leicht, was durch einen besonders leichtgewichtigen Sohlen- und Schaftaufbau erreicht wird.
Durch die flexible Sohle kostet gerade das Stehen auf schmalen Tritten und Leisten mehr Kraft, als bei Schuhen mit steiferer Sohle. Auch sollte man nicht vergessen, dass die besonders leichte „Bauweise“ zu Lasten des Seitenhalts geht; schließlich ist dies ein Schuh der Kategorie A/B. Allerdings ist die weiche Sohle sehr angenehm und bietet gutes Gefühl für den Untergrund und dämpft die Schritte gut ab. Dank des groben Profils bietet sie zudem guten Halt, auch auf rutschigem Boden.
Es ist anfangs durchaus gewöhnungsbedürftig, wenn man einen hohen Schuh trägt und trotzdem relativ „locker“ darin steht. Der Gewichtsvorteil und die leichte, lockere Konstruktion gehen zu Lasten der Stabilität, wobei das Einsatzgebiet des Schuhs sicherlich nicht im hochalpinen Bereich oder auf schweren Kletterpassagen liegt.
Wer einen leichten, hohen Schuh für Wanderungen und leichte Touren sucht, sollte sich dieses Modell einmal anschauen. Die griffige Sohle und das geringe Gewicht machen ihn zu einem angenehmen Begleiter.
Gewicht: 1180g (Größe 10,5, Paar)
Der Schuh ist auch als Damenmodell erhältlich und als Winterversion mit spezieller Sohle und zusätzlicher Isolation.

Mehr Informationen unter http://www.hanwag.de/

In Kooperation mit via-ferrata.de – dem Portal für Klettersteige und Skitouren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.