…aber sonst ändert sich nix

Seit meiner ersten Anmeldung zu einem organisierten Trailrun (Salomon Zugspitz Supertrail) hat sich eigentlich nicht viel verändert…oder…?
OK, ich gebe zu, ich habe schon ganz ungeduldig die Startliste abgerufen und auf die erste Aktualisierung in diesem Jahr gewartet. Heute war es dann endlich soweit:

Startnummer 1123; ganz einfach zu merken.
Ich will nicht sagen dass ich aufgeregt bin, aber ich freue mich tierisch auf den Supertrail.
Auch wenn ich ohne große sportlichen Erwartungen an diesen Lauf heran gehe, so bringt er dennoch eine gewisse Motivation mit sich.
Meine Ausrüstung werde ich ein wenig optimieren, mit dem Ziel alles etwas leichter zu machen. Bei knappen 70 Kilometern ist man über jedes Gramm, das man nicht mitschleppen muss, froh.
Da ich mit Stöcken unterwegs sein werde, wird sich sicherlich auch etwas an der Stocktechnik ändern. Hier gibt es ein paar interessante Ansätze im Internet; mal schauen was sich daraus machen lässt.
Es wird also noch einiges zu berichten geben die nächsten Wochen und Monate. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Nebenbei: Am 12. Mai nehme ich am Rennsteiglauf (Halbmarathon-Distanz) teil. Vielleicht trifft man sich ja.

2 Gedanken zu „…aber sonst ändert sich nix“

    1. Sicherlich gibt es Einige die den Supertrail und auch den Ultratrail durchlaufen. Kommt für mich aber nicht in Frage 🙂
      Dank der Stöcke wird es wohl gerade in den Bergauf-Passagen zu einem „Speedhike“ werden.

      Den Rennsteiglauf werde ich aber probieren durchzulaufen. Sollte wesentlich „einfacher“ werden.
      Schaun mer mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.