Der Thumsee brennt

Ein Trailrun der etwas anderen Art steht heute auf dem Programm.
Der kurze und heftige Regenschauer am Nachmittag sorgt für eine drückende Schwüle. Jetzt klart es wieder auf, blauer Himmel und die Gewissheit: Die Bad Reichenhaller Philharmonie wird heute ihr Open Air Konzert „Der Thumsee brennt“ nicht absagen. Letzte Woche ist man schon auf das heutige Datum ausgewichen; wenn nicht jetzt, dann erst wieder im nächsten Jahr.
Auf den Trubel auf der Madlbauer-Wiese am Thumsee habe ich keine Lust und auch nicht auf eine andere Stelle am Seeufer. Es gibt ja einige Trails um den Thumsee und da findet sich sicherlich irgendwo ein ruhiges Plätzchen mit Blick auf den See.
Nach einer ausgiebigen Runde über die Padinger Alm, Listsee, hinunter zum Thumsee, hinauf zur Kapelle am Antoniberg und danach über total verwachsene Trails, die man kaum noch erkennt, durch teilweise brusthohes Gras, zum anvisierten Aussichtspunkt.

Perfekte Sicht und keine Menschenseele hier oben.
Pünktlich um 20:00 Uhr beginnt das Konzert. Obwohl ich doch schon etwas weiter oben bin, kann ich die Musik sehr gut hören. Es ist schon erstaunlich wie die Philharmoniker es dort unten krachen lassen…da ist ordentlich Power dahinter. Dem Publikum scheint es zu gefallen, denn der tosende Beifall nach jedem Stück dringt bis hier hoch.
Immer wieder ziehen kleine Nebelschwaden über den See oder entlang der umliegende Berge. Gepaart mit der Musik, ergibt das eine ganz besondere Stimmung.
Dichte Wolken ziehen auf und mit einem leichten Wind beginnt es wieder zu regnen. Lange kann es nicht mehr dauern. Die Dunkelheit hat schon eingesetzt und die Feuerwehr hat auch schon die Straße gesperrt.
Dann ist es soweit und das Feuerwerk beginnt.


Nach dem Feuerwerk beginnt für mich der Abstieg über den Killerdownhill. Der ist bei Tageslicht schon ziemlich tricky. Bei Dunkelheit und Regen geht es hier richtig ab. Fokussiert auf den Lichtkegel der Stirnlampe geht es nach unten und anschließend entlang des Thumsees wieder nach Hause.
Ein tolles Event, dass ich jedem empfehlen kann. Auch wenn man kein Fan klassischer Musik ist, findet man an den bekannten Stücken sicherlich trotzdem Gefallen. Nächstes Jahr werde ich mir das Spektakel aber aus der Nähe anschauen; da kommt die Musik sicherlich noch besser rüber.

4 Gedanken zu „Der Thumsee brennt“

  1. Lieber Steve, schon wieder muss ich dich um dieses tolle Erlebnis beneiden, weit ab vom Schuss, ganz alleine, keine Menschenseele, das wäre just etwas nach meinem Gusto – toll ! Und immer wieder wundere ich mich, dass du als junger Dudi die Ruhe und die Natur so sehr magst – nochmals toll !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.