Wo geht’s 2013 hin?

Im letzten Jahr habe ich Gefallen an der Teilnahme an diversen Trailrunning-Events gefunden. Wie schon erwähnt, geht es mir hierbei nicht um Platzierungen, sondern das Erlebnis steht im Vordergrund. Man lernt viele verrückte Leute kennen, trifft alte Bekannte, hat viel Spaß und rennt dabei noch über geniale Trails ohne sich groß Gedanken über Wegfindung, Organisation oder sonstige Dinge Drumherum machen zu müssen.
Kurzum: Eine super Sache und eine tolle Abwechslung.

Events gibt es viele und das ganze Jahr kann man überall auf der Welt an den unterschiedlichsten Events teilnehmen.
Teilweise liegen die Events bei uns terminlich schon so eng beieinander, dass es schwer fällt, sich zu entscheiden.

Für mich geht es in wenigen Wochen, auf jeden Fall zum Vertical Up nach Kitzbühel. So schnell wie möglich die Streif nach oben laufen…da sind glühende Oberschenkel garantiert.

Den Trail-Maniak am Wörthersee werde ich wohl wieder laufen und wenn es terminlich passt, auch den Trail-Maniak (42 Kilometer) im Pitztal.
Ich hatte für dieses Jahr auch den Supermarathon beim Rennsteiglauf im Auge, bin an diesem Wochenende aber auf einer Hochzeit eingeladen.
Auch der Supertrail an der Zugspitze wäre wieder eine geniale Sache gewesen, aber für dieses Wochenende liegt schon die nächste Hochzeitseinladung auf dem Tisch.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht, aber irgendwie keine Alternative gefunden, die mit dem momentanen Terminplan vereinbart werden kann.

Bis mir auf einmal…
Arc’teryx Squamish50 auf Twitter folgte.
follow
Irgendwann habe ich dann mal geschaut, worum es sich denn dabei handelt und siehe da: Ein 50 Meilen-Rennen im kanadischen Squamish (British Columbia). Terminlich könnte es sogar passen, also habe ich mich vorsorglich schon mal angemeldet, zumal das Rennen auf dieser Distanz, innerhalb weniger Tage ausgebucht war.
Auch wenn es urlaubstechnisch noch nicht zu 100% fest steht, so wird die Planung doch schon ziemlich konkret und es geht wohl Anfang August für zwei Wochen nach Kanada.
Das wird garantiert ein gigantisches Erlebnis…ich bin gespannt!
Es warten 50 Meilen und 10.000 Fuß.
Das macht einen Aufstieg von 3048m und ebenso auch 3048m Abstieg auf einer Distanz von 80,45 Kilometern. Das Zeitlimit liegt bei 15 bzw. 16 Stunden. Das ganze spielt sich zu 85% auf Singletracks ab.

stay tuned!
squamish50

5 Gedanken zu „Wo geht’s 2013 hin?“

  1. Yes Kanada – das isses – finde ich stark.
    Kennst du den Hornberglauf in Kitzbühel ?
    das war mein erster Berglauf
    holla die Waldfee
    aber schön war es doch
    Viel Glück für alle Vorhaben
    Rennsteig war auch nicht von schlechten Eltern
    aber sooooooooooo viele Menschen mittlerweile ! 😉

    1. Danke dir Margitta

      Der Hornberglauf sagt mir spontan nichts, aber ich kann mir gut verstellen, dass der in die Beine geht.
      Der Rennsteig ist schon sehr stark frequentiert, das stimmt, aber auf der Strecke verläuft ist sich ganz gut denke ich. Vielleicht klappt es ja 2014.

  2. Pingback: Squamish 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.