Quartierwechsel in die Garibaldi Highlands

Gestern war Shopping und Sightseeing in Vancouver angesagt. Ein Pausentag, optimal zur Erholung genutzt und dabei noch schön die Beine vertreten.
Nebenbei habe ich auch noch ein cooles Paar Schuhe gekauft, die es in Deutschland leider nicht gibt, und dazu die passende Sonnenbrille.
Anton Krupicka
Bad Reichenhall hat einen neuen Anton Krupicka, zumindest was die Sonnenbrille und die Schuhe angeht. Am Rest arbeite ich noch!

Heute steht dann der Quartierwechsel auf dem Programm.
Wenn die Deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-WM die Vorrunde überstanden hat, dann wechselt sie das Quartier um sich auf die Endrunde vorzubereiten.
Bei uns hat das jetzt weniger mit der Vorbereitung zu tun, sondern viel mehr damit, dass unser Zimmer in der genialen Brauerei leider nicht länger frei war, bzw. das neue Zimmer im Appartement nicht vorher verfügbar war. Macht aber nix, so kommt man zumindest rum und sieht mal was anderes.
Wir räumen also unser Zimmer im Howe Sound und machen uns danach erst mal auf zum Frühstück…ich würde sagen zum besten Frühstück meines Lebens.
Foto 03.08.13 09 51 16
Danach geht es in die Garibaldi Highlands zu unserem neuen Quartier. Auf knapp 200 Metern über dem Meeresspiegel liegt dieses Appartement direkt am Waldrand und somit nur wenige Minuten von der Strecke des Squamish 50 entfernt.
Hier haben wir alles was das Herz begehrt. Zwei Schlafzimmer, Badezimmer, Wohnzimmer und eine Küche, mit so einem abgefahrenen doppeltürigen Kühl-/Gefrierschrank und einem Backofen, in den ein halber Grizzlybär passt.
Nach dem Auspacken, Schuhe aufstellen und Verbinden mit dem WLAN geht es dann zum ersten Course-Orientation-Run.
Hinter dem Haus geht eine steile Straße nach oben, von dort geht es nach wenigen Metern direkt in den Wald und nach nicht einmal 5 Minuten sind wir auf dem Trail des Squamish 50.
IMG_4454
Was soll ich sagen? Die Trails haben uns geflashed!
Zum einen ist es absolut genial, was sich hier, wenige Meter hinterm dem Haus abspielt und zum anderen ist es der Wahnsinn, wenn man erst einmal auf diesen Trails läuft.
IMG_4460
Es ist schwer in Worte zu fassen.
Die Pfade die sich hier durch den Wald ziehen…so etwas habe ich noch nicht gesehen. Weder solche genialen Trails, noch solch einen mystischen Wald.
IMG_4463
Einige Seen liegen hier in der Gegend, an denen wir immer wieder vorbei kommen, sie passieren oder umrunden.
IMG_4464
Dann wird der Wald mal wieder etwas lichter, die Trails werden breiter, bevor er sich wieder verdichtet und sich schmale Singletrails durch das Unterholt ziehen. Der Boden ist angenehm weich und lässt sich super laufen. Ich weiß jetzt schon, dass das nächsten Samstag ein sehr schnelles Rennen werden wird.
Und noch dazu wird es unvergessenen Momente geben.
IMG_4470
Vielleicht liegt es an den neuen Schuhen, am gestrigen Pausentag oder einfach an meiner Motivation, aber heute läuft es richtig gut und ziemlich flott. Wenn das nächsten Samstag genauso wird, dann wird das ziemlich bombastisch…wird es aber auch so!
IMG_4471
Die kleine Runde heute war auf jeden Fall sehr gut. Zum einen hat man ein erstes Gefühl für den Trail bekommen, einen ersten Eindruck gewonnen und zum anderen gibt es hier schon ein paar Stellen, wo man zweimal hinschauen muss wo es entlang geht.
Es kann also nur von Vorteil sein, wenn man sich das vorher mal in Ruhe anschaut.

Nach einer Pause geht es dann zum Einkaufen, denn schließlich muss der Kühlschrank gefüllt werden; zumindest ansatzweise.
Hier in Kanada, ist wie in den USA, alles etwas größer. Zudem ist die Auswahl nicht mit der in Deutschland zu vergleichen. Die Schwerpunkte liegen hier etwas anders. Während man bei uns 100 verschiedene Sorten Nudeln von 50 verschiedenen Herstellern bekommt, beschränkt sich das in Kanada auf eine handvoll Auswahlmöglichkeiten.
Dafür gibt es einen extra Hotdog-Bereich im Supermarkt, man kann sich sein Müsli selbst zusammenstellen und Pizza gibt es auch noch.
Man beachte das Gewicht! Das sind bei uns mindestens zwei Stück!
IMG_4474

Warum wir Pizza essen?
1. Wir sind in Kanada!
2. Wir waren heute schon beim Sport!
3. Weil wir’s können!

Hier geht’s zum Move!

Hier geht es zu Tobis Bericht!

3 Gedanken zu „Quartierwechsel in die Garibaldi Highlands“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.