Die drei Typen vom Dötzenkopf

Heute war ich mit dem Zauberlehrling und dem Gripmaster zu einer ziemlichen coolen Runde am Dötzenkopf unterwegs.
Wenn ich Runde schreibe, dann meine ich auch Runde, was bedeutet, das wir keinen Meter des Trails vom Aufstieg, auch im Abstieg gelaufen sind. Bis heute wusste ich nicht, dass das am Dötzenkopf geht, aber es geht und es ist ziemlich abgefahren.

Tobi hatte bei seinen Berichten über unseren Kanada-Trip und die Trailruns in und um Squamish ab und an geschrieben, dass seine Motivation bei unseren Läufen immer sehr stark schwankt…von top, bis demoralisierend; je nachdem wie er meinen Laufstil und das Getippel neben ihm gerade interpretierte.
Seit heute weiß ich, wie er sich gefühlt hat, denn für Philipp sah das aus wie ein gemütlicher Spaziergang, während ich schön an meine Grenzen herangeführt wurde…aber genial wars trotzdem und dank dem Gripmaster kamen auch ein paar anschauliche Fotos dabei rum; ich wusste nicht, dass meine Kamera so etwas kann.
So gibt es, neben dem obligatorischen „Bad Reichenhall bei Nacht von oben“-Bild
IMG_5665
auch noch ein paar Bilder unseres Fotoshootings (Die Geister die ich rief!).
IMG_5678

Danke Zauberlehrling für die krasse Runde und ganz speziell, vielen vielen Dank für die musikalische Untermalung unseres Downhills.
Ich überlege aber noch, ob Hansi Hinterseer im Downhill für mehr Geschwindigkeit sorgt oder ob der ständige Gedanke sich diesem Ohrenschmauß zu entziehen eher negativen Einfluss auf die Geschwindigkeit hat.
Das Video ist aber in der Tat sehr genial und ich muss sagen, die Moves hast du schon gut drauf!


Hier geht’s zum Move!

IMG_5673IMG_5675IMG_5677IMG_5681IMG_5683

9 Gedanken zu „Die drei Typen vom Dötzenkopf“

  1. Naja, ich kann mir gut vorstellen, dass Du an Deine Grenzen gekommen bist, aber ganz sicher mit einer Menge Spaß 😛 Obwohl ein Downhill mit der Hinterster Musik stell ich mir eher gruslig vor 😉

    Salut
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.