Das Zauberwort heißt…

…Abwechslung

Wer kennt das nicht? Man hat eine interessante, altbekannte Runde die, aufgrund des wechselnden Untergrundes, eigentlich ganz schön ist, aber irgendwann stellt sich dann doch eine gewisse Monotonie ein.
Um die ganze Sache noch etwas interessanter zu gestalten hat man die Möglichkeit auf Musik zurückzugreifen oder einfach mal mit der Stirnlampe bei Dunkelheit zu laufen.
Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit für Abwechslung zu sorgen.
Variieren, abbiegen, Runden drehen, Schleifen laufen, durchs Unterholz schlagen, neue Trails entdecken…

Wer also auf der Suche nach Abwechslung ist, dabei aber nicht auf seine gewohnte Runde, die idealerweise direkt vor der Haustür beginnt, verzichten möchte, sollte einfach mal den Blick nach rechts und links schweifen lassen.
Oft sind es kleine schmale Trails die sich durch den Wald ziehen und irgendwann wieder auf den bekannten Weg treffen. Sie bieten Abwechslung, stellenweise sehr interessante Untergründe und zeigen einem ganz neue Seiten, von einer vermeintlich bekannten Umgebung.

Einfach beim nächsten Lauf mal nach rechts oder links abbiegen und schauen wo der Trail hinführt. Sollte man sich nicht sicher sein ob man wieder auf bekannte Wege trifft, einfach umdrehen vor dem nächsten Lauf vielleicht mal kurz auf die Karte schauen, wo einen der Trail wieder ausspucken könnte.

Du hast die besten Trails direkt vor der Haustür. Der nächste Abzweig auf deiner alten Laufrunde könnte dich auf einen absolut genialen und abwechslungsreichen Trail führen.

Finde es heraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Gedanken zu “Das Zauberwort heißt…”