Die Zugspitze ruft

Als ich vor zwei Jahren den Zugspitz Supertrail gelaufen bin gab es zwei Strecken. Den Supertrail (68,8 Kilometer) und den Ultratrail (100 Kilometer).
In diesem Jahr gibt es vier Strecken und es sind gigantisch viele Teilnehmer am Start. Es ist Wahnsinn, wie sich dieses Event entwickelt hat.

Auf dem Basetrail geht es über 35,6 Kilometer von Mittenwald nach Grainau. Aktuell haben sich auf dieser Strecke 521 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Knapp 100 mehr als noch im letzten Jahr.

Über 60,7 Kilometer geht es auf dem Supertrail von Leutasch nach Grainau. 342 Beinpaare werden auf dieser Strecke über die Trails, ins Ziel nach Grainau fliegen.

Der Supertrail XL startet in Ehrwald, mit Ziel Grainau, und überwindet dabei eine Distanz von 79,3 Kilometern. 122 Meldungen stehen bisher auf der Startliste.

Über die längste Distanz, und auch die einzige die seit der Erstaustragung 2011 erhalten geblieben ist, machen sich 630 Trailrunner (2011 waren es 329) über 100 Kilometer, auf den Weg von Grainau nach Grainau…

…und ich bin mit dabei!

Was erwarte ich vom Ultratrail?

Bei über 1600 Teilnehmern steht natürlich das Wiedersehen und Kennenlernen ganz oben. Wenn ich die vier Startlisten durchgehe, dann treffe ich auf viele Namen, die mir aus Facebook oder dem TRAIL-Forum bekannt vorkommen, aber mir fehlt ein Gesicht oder der direkte Kontakt. Ich lese aber auch viele Namen von Leuten die genauso verrückt sind wie ich, die ich in der Vergangenheit bei Events und Lauftreffs kennenlernen durfte und schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe.
Sicherlich geht es anderen Leuten genauso wie mir, also wird dieses Event mal wieder ein riesengroßes Familientreffen.
TIMG_9080
Dann ist da aber auch noch dieser Ultratrail.

Noch nie bin ich 100 Kilometer gelaufen und noch nie 5420 Höhenmeter. In beiden Kategorien erlaufe ich also neue Bereich. Ich bin gespannt wie es wird, freue mich aber jetzt schon und bin heiß wie Frittenfett.
Einen Teil der Strecke kenne ich natürlich schon vom Supertrail 2012, aber ein Teil ist eben auch total neu. Ich kenne Abschnitte die 2012 die Hölle waren und Abschnitte die mein Herz höher schlagen ließen.
Es wird eine ziemlich abgefahrene Sache, dieser Zugspitz Ultratrail.
ZUT

In meinem Büro hängt schon das Streckenprofil und darauf steht auch eine Wunsch-Zielzeit. 19 Stunden, also 02:00 Uhr.
Das ist ein realistisches Ziel, verglichen mit dem Supertrail 2012 und den Ergebnislisten der letzten Jahre. Von der Grundgeschwindigkeit wäre das mit 5,26 km/h langsamer als 2012 und der Squamish 50, wobei 285,26 hm/h schneller wären, als bei den anderen beiden Events.

Ihr seht, ich mag Zahlen und ich werde garantiert auch während des Laufs immer wieder rechnen; nicht zuletzt, weil es einem gut die Zeit vertreibt!

Wir sehen uns in Grainau und/oder auf der Strecke…ich freue mich drauf!

Ultratrail ich komme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

31 Gedanken zu “Die Zugspitze ruft”