Citytrail

Es tut sich etwas! Citytrail lautet das Zauberwort…oder doch nur ein neuer Marketing-Schachzug?

Einen ersten Kontakt mit Citytrails hatte ich letztes Jahr in Salzburg. Damals waren wir auf den Strecken des Salzburger Trailrunning Festivals unterwegs. Zugegeben fand ich es damals schon komisch, einen Stadtlauf als Trailrunning zu bezeichnen, aber da es am zweiten Tag auf den Gaisberg ging, war der Name zumindest nicht gänzlich fehl am Platz. Zudem ging es über Treppen, steile Anstiege, rasante Downhills und enge Gassen durch Salzburg.
Irgendwie war der Ausflug in die Stadt gar nicht so schlecht. Zwar wäre es sicher nichts auf Dauer für mich, aber mal so zur Abwechslung kann man das ja mal machen.

Jetzt kommt Citytrail!

Seit kurzem findet man immer mehr Einträge in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #Citytrail. Da tut sich was und gerade Salomon scheint hier wohl ziemlich aktiv zu sein.
Von Trailrunning, über Door-to-Trail, hin zu Citytrail.

Was passiert hier? Was steckt dahinter? Was soll man davon halten?

Geht die Entwicklung wieder weg vom Trail, rein in die Stadt, rauf auf den Asphalt?
So wie damals mit den Schuhen? Man stellte fest, Dämpfung ist cool, läuft über Jahre mit Luftkissen unter den Füßen und jetzt will man wieder ein natürlicher Barfußläufer werden.

Ist Citytrail nur ein Trend der so schnell wieder verebbt, wie er gerade hochkommt, oder wird in Zukunft alles auf Citytrail ausgerichtet um sich in ein paar Jahren wieder dem Trailrunning zu widmen?

Citytrail?

Es ist schwer die Sache einzuschätzen und ich persönlich weiß im Moment auch noch nicht wie ich dazu stehe.
Noch bin ich zu weit entfernt von der Materie, aber das wird sich in den nächsten Wochen ändern.

Nur wie passt das alles zusammen?
Auf der einen Seite fahre ich nach München und laufe mit verrückten Leuten auf den Isartrails und auf der anderen Seite renne ich jetzt durch die Stadt.
Citytrail klingt im ersten Moment wie der Schwarze Schimmel; wie ein kompletter Widerspruch.
Aber irgendwie bin ich auch neugierig geworden; man könnte auch meinen ich bin schon in die „Marketing-Falle“ getappt.

Ich habe die genialsten Berge vor der Haustür und suche nun nach Laufwegen in der Stadt.
Klingt komisch, ist aber so!
Wie gesagt, noch kann ich nicht einschätzen was sich genau dahinter verbirgt, aber ich habe schon ein paar Ideen, wie man an die Sache heran gehen kann.
Zwar wird die Stadt nie einen Trail ersetzen, keine Treppe gibt mir das, was mir der Hochstaufen gibt und kein Park wird mir je das Gefühl geben, das ich beim Lauf auf dem Gipfelgrat habe.

OK, die Stadt kann mir nichts geben, aber vielleicht kann ich der Stadt etwas geben.
Vielleicht kann man den Spirit des Trailrunnings in die City übertragen, nicht komplett, aber in den groben Ansätzen.
Vielleicht kann man Impulse setzen, Andere motivieren und inspirieren.
Vielleicht führt der Weg auf den Trail durch die City!
Vielleicht ist es aber auch alles nur Marketing!

Wir werden es sehen!

Citytrail

14 Gedanken zu „Citytrail“

  1. Ich habe bei meinen Geschäftsreisen schon länger die Laufschuhe mit dabei und wenn es die Zeit zulässt, dann starte ich Abends direkt vom Hotel weg, ohne zu wissen wo es mich hinführt. Genau wie wir wenn wir von Zuhause in die Berge laufen, vielleicht noch etwas spannender, da es in jeder Stadt 1000 Möglichkeiten gibt. Ich für meinen Teil sehe es als zusätzlichen Spielplatz. Ja, Citytrail ist sicher auch sehr gutes Marketing, aber solange es mir Spaß macht und ich dabei wunderschöne Plätze in den Städten entdecke, kann es ruhig eine Marketingidee sein. Ich habe soger schon Citytrail-Schuhe 😉 jetzt rate mal von welchen Hersteller? Ich finde es einfach gut das „Laufen in der Stadt“ oder wie man es auch nennt. Besonders wenn es so schöne Städte sind wie Salzburg, Esslingen, Prag, Graz,….
    Ich hoffe wir laufen dann bald eine Runde gemeinsam 🙂
    Lg Wu

    1. Schaun mer mal…eine gemeinsame Runde kriegen wir auf jeden Fall hin, aber da hat der Königssee erst einmal oberste Priorität. 😉

      Viele Grüße

      Steve

  2. @Wu
    wenn du mal in Esslingen bist, da brauchst nicht in der Stadt rumrennen. 10 KM fahren und tolle Singletrails erleben 😉

    1. Hey Markus, vielen Dank für die Info, ich werde mich einfach das nächste mal bei Dir melden 🙂 Dann hab ich auch schon einen Guide!
      Ja beim ersten mal ist es immer schwierig… Ich bin in Richtung Altstadt dann bei der Burg in Richtung Weinberge gelaufen oben entlang weiter Richtung Stuttgart und dann an der Nekar wieder zurück, war auch cool! Schöne Stadt, schöne Landschaft!
      lg aus Salzburg
      Wu

  3. Der Widerspruch in Sich, ein Marketing-Gag? Ein neuer Trend? Eine Eintagsfliege? Wer wie Du, die Traumtrails der Republik direkt vor der Haustür hat, wird da sicher schwer von zu überzeugen sein. Aber Abwechselung kann ja nie schaden.

    Schaun wir mal davon wird. Irgendwie bin ich skeptisch.

    LG Volker

  4. Lieber in der Natur rumlaufen, ausser es gibt keine möglichkeit.
    Die saubere Luft und so.Aber wenns Spass macht,warum nicht auch in der City rumlaufen. Hauptsache Bewegung.
    Ach Steve, was ich noch fragen wollt zu deinen Läufen:
    Planst du dies oder Läufst du einfachso los ?
    Informierst du dich vorher oder siehst du sie auf der Karten an?
    Würd mich nur so mal Interessieren, da du ja Weite Strecken Läufst und das auch noch in den Bergen.
    Also, viel Spass noch bei den Läufen und weiter so.

    Gruss
    Herbert

    1. Hallo Herbert,

      ih ziehe die Natur auch eindeutig vor, werde aber die nächsten Wochen mal schauen, wie es auf den „Citytrails“ ausschaut.

      Zur Planung:
      Es kommt immer darauf an wo ich laufe. Hier im Berchtesgadener Land brauche ich eigentlich keine Karte. Da entsteht die Strecke im Kopf und wenn alles passt, dann laufe ich einfach.
      Wenn ich mal in anderen Gegenden unterwegs bin, dann recherchiere ich deutlich mehr im Vorfeld und kaufe mir auch immer Karten aus der Region. So entsteht die Strecke vorher mit Hilfe von Berichten aus dem Netz und mit Hilfe der Karte.

      Viele Grüße

      Steve

  5. Das Eine tun, ohne das Andere sein zu lassen. Die Abwechslung macht’s. Und so eine gelaufene Stadtbesichtigung ist wirklich etwas schönes. Ich bin gespannt, was sich aus dieser Idee entwickelt. Ich könnte so einen Citytrail mal für Trier machen, wenn Interesse besteht 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    1. Hallo Rainer,

      ich denke auch das diese Citytrails durchaus ihren Reiz haben. Mal schauen wie es so wird.
      Trier gibt es in der App von Salomon noch nicht. Wäre also durchaus mal eine Überlegung wert. 😉

      Viele Grüße

      Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.