Hochstaufen? Mittelstaufen!

Der schönste Tag der Woche sagt der Wetterbericht.
Das Büro lacht mich heute mal überhaupt nicht an und so ergreife ich raketenmäßig die Flucht nach draußen…danke Chef!
Mal schauen wie es nach dem Squamish 50 so am Hochstaufen aussieht. Das Projekt „Sub 60“ steht noch und heute sorgt das herrliche Wetter für perfekte Bedingungen.
Endlich ist der Sommer zurück. Ich hatte je gesagt wir bringen die Sonne aus Kanada mit, nur leider gab es am Zoll Probleme, weshalb es etwas gedauert hat.

Auf auf den Hochstaufen

Die Beine sind heute irgendwie merklich schwerer als sonst. Komisches Gefühl und natürlich nicht gerade optimal wenn man das schon nach den ersten Metern feststellt.
Aber egal, mal schauen was geht. Vielleicht sprenge ich ja die Ketten und es katapultiert mich nach oben.
Ich finde meinen Schritt und bahne mir Meter für Meter den Weg nach oben.
Nach 30 Minuten stelle ich aber schon fest, dass ich knapp hinter der Zeit vom letzten Versuch bin. Das motiviert nicht gerade aber wer weiß, vielleicht geht es ja in der zweiten Hälfte besser und ich schaffe es noch die drei Minuten rauszuholen.

So richtig Speed aufnehmen kann ich aber nicht und so bleibt es bei der etwas langsameren Grundgeschwindigkeit und im Aufstieg Richtung Mittelstaufen stelle ich fest, dass das heute wohl nichts wird mit der Sub 60.

Auf zum Mittelstaufen

Die ich dieses Jahr noch nicht auf dem Mittelstaufen war beschließe ich kurzerhand vor dem Grat abzubiegen.
Zeit wird es mal wieder diesem kleinen unscheinbaren Gipfelplateau einen Besuch abzustatten. So spare ich mir den Grat zum Hochstaufen und habe dazu am Mittelstaufen auch garantiert meine Ruhe, da sich hier nur selten andere Leute aufhalten.
Und so ist es auch dieses Mal.
Ruhe! Keine Menschenseele! Eine fantastische Stimmung! Tolles Wolkenspiel!
IMG_2222
IMG_2226
Inne halten, hinsetzen und genießen.

Nach einer etwas längeren Pause mache ich mich wieder an den Abstieg.
Auf halber Strecke treffe ich Anderl. Anderl kenne ich über Facebook und beim Karwendel-Berglauf haben wir uns das erste Mal getroffen. Er ist verdammt flott unterwegs und auch auf der Jagd nach seinem persönlichen Rekord, der sicher schon unter 60 Minuten liegt.
Anderl, ich drücke dir die Daumen und bin gespannt was du berichten wirst.

Hier geht es zum Move!

IMG_2221IMG_2223IMG_2224IMG_2225IMG_2228IMG_2229IMG_2231

2 Gedanken zu „Hochstaufen? Mittelstaufen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.