Einen Gang zurückschalten

Genau das mach ich jetzt. Ich schalte einen Gang zurück oder zwei oder drei.
Keine Pause, hier geht es trotzdem weiter (habe vorgeschrieben) und auch für Instagram habe ich noch einige Bilder in der Warteschleife, aber rein läuferisch gönne ich mir ein paar ruhige Wochen.

uptothetop – downtotheground

Nachdem Anfang des Jahres sich irgendwas im Fuß abzeichnete, was sich später zum Glück „nur“ als Entzündung im Vorfuß heraus stellte, konnte ich trotzdem ein paar geniale Stunden auf den Trails der Welt verbringen und es lief verdammt gut.

Jetzt geht es wieder ab und an aufs Fahrrad und auch das Stabi-Training habe ich in letzter Zeit doch sehr vernachlässigt.

Wie gesagt, ein paar Beiträge habe ich noch, so dass es die „lauffreie“ Zeit nicht langweilig wird. Vorbeischauen lohnt sich also und auch auf Facebook gibt es ab und an ein paar Lebenszeichen von mir.

Weiter geht es dann spätestens im Oktober.
Beim Traildorado habe ich einen Platz mit meinem Vortrag über Trailrunning in den Berchtesgadener Alpen bekommen. Mein Vortrag von der Berginale schnuppert also „Ruhrpott-Luft“!

Zwei Wochen später geht es am Wochenende beim Salzburg Trailrunning Festival erst durch die City und am nächsten Tag auf den Gaisberg. Wie schon im letzten Jahr werde ich die Wochen davor auch wieder bei den Streckenchecks dabei sein.

So und jetzt langsam das Kupplungspedal durchtreten, Schaltknüppel nach links unten und Kupplung langsam wieder kommen lassen.

See you on the trails…keep on trail running!

Hier geht’s zum heutigen Move!

Pause uptothetop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

19 Gedanken zu “Einen Gang zurückschalten”