Indian Summer am Hochstaufen

Nach ein paar ganz entspannten Tagen war es heute mal wieder an der Zeit in paar Höhenmeter zu sammeln.
Nix Wildes, einfach mal ein bisschen am Hochstaufen nach oben, das Wetter genießen und wieder runter.
Nicht bis zum Gipfel, sondern nur bis zur markanten Bank am Geröllfeld.

16:00 Uhr, Föhnwetterlage, kurze Hose, leichte Windjacke, Stirnlampe und los geht’s!
Auf dem Weg zur Padinger Alm kann man schon erahnen was weiter oben für ein Wetterspektakel auf einen wartet.
Hochstaufen Indian Summer 1
Da die Beine sich heute irgendwie schwer anfühlen, kommt der ein oder andere Fotostopp wie gerufen und auch die Idee, nur bis zu Bank zu laufen, gefällt mir immer besser.
Zumal das Wolkenspektakel schon absolut genial ist.
Hochstaufen Indian Summer 2
Nach den genialen Eindrücken von vor drei Wochen ist dies ein super Kontrastprogramm.
Hochstaufen Indian Summer 4
Ich will mehr davon, einfach nur mehr.
Jeden Moment aufsaugen, die Zeit anhalten…Gigantisch!
Hochstaufen Indian Summer 7
Aber auch die schönsten Momente am Berg gehen einmal zu Ende und als die Sonne hinter den Bergen verschwindet und im Chiemgau untergeht, mache ich mich wieder auf den Weg nach unten.
November…so darfst du gerne weiter gehen!
Danke

Hier geht es zum Indian Summer Hochstaufen Move!

Hochstaufen Indian Summer 3Hochstaufen Indian Summer 5Hochstaufen Indian Summer 6Hochstaufen Indian Summer 8Hochstaufen Indian Summer 9

8 Gedanken zu „Indian Summer am Hochstaufen“

  1. Hi Steve!
    Ich bin heute um 8:23 an der Padingeralm losgegangen, da war außer meinem nur ein weiteres Auto. Am Goldtropfsteig und auch am Gipfel war ich alleine! Erst kurze Zeit später ist noch ein Wanderer aus Anger am Gipfel erschienen. Als ich so um halb zwei wieder an der Padingeralm war war der Parkplattz plötzlich voll! Weiß nicht wo die alle waren. Beim Abstieg über die Steinernen Jäger sind mir auch nur ein paar Leute entgegen gekommen…
    Hab übrigens ein paar Fotos vom direkten Gipfelanstieg auf meinem Blog eingestellt.
    War schon ein tolles Wetter heute. Irgendwie ein eigenartiges diffuses Licht…

    Gruß Andi

    1. Ja, die Stimmung war heute gigantisch. Habe mir schon gedacht das es ziemlich abgefahren wird als ich morgens in Anger in der Nebelsuppe verschwand, während in Bad Reichenhall blauer Himmel durchblitzte.
      War mal wieder ein sehr gelungener Tag am Hochstaufen. Super Herbst!
      Bin auf deine Bilder gespannt.

      Viele Grüße

      Steve

  2. Ich habe ja noch nie eine Föhnwetterlage erlebt. Aber ich habe schon gehört, dass diese Wetterlage bei Euch Bergvölkern gar nicht so beliebt ist.

    Ich glaube, Du hast das heute anders gesehen 😀

    LG Volker

    1. Dieser Föhn schon. Habe auf deutschen Internetseiten heute nur gigantische Bilder gesehen.
      Auf der anderen Seite der Alpen schaut es nicht so gut aus, da es dort abregnet.
      Die Luft strömt von Italien zu uns. Beim Aufsteigen kühlt sie langsamer ab, als sie sich beim Absteigen erwärmt. Deswegen ist es bei uns so warm und auf der Alpensüdseite kälter. Ebenso bilden sich diese markanten Wolkenbarrieren, die dann auf der Südseite für miserables Wetter sorgen.

      Der Föhn ist also schon ziemlich genial, so lange man auf der richtigen Seite ist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.