Merrell Allout Fuse

„Auf der Straße und auf dem Trail“, für diese Einsatzgebiete wurde der Allout Fuse von Merrell entwickelt. Natürliches Laufgefühl, minimalistische Bauweise, dafür ist Merrell bekannt und auch bei diesem Schuh kommen diese Aspekte wieder zum tragen.
Das Obermaterial besteht aus atmungsaktivem Mesh, mit Applikationen aus synthetischem Leder. Die Zehenkappe ist dabei besonders verstärkt worden.
Merrell Allout Fuse 11
Das von Merrell entwickelt Omni-Fit Schnürsystem soll für eine präzise Passform sorgen; handschuhgleich soll sich der Schuh dabei an den Fuß schmiegen. Das Innenfutter des Schuhs besteht ebenfalls aus atmungsaktivem Mesh und wurde mit M-Selcet FRESH behandelt. Dadurch soll auf natürliche Weise die Bildung von unangenehmen Gerüchen verhindert werden.
Bei einer Fersenhöhe von 12mm und einer Vorfußhöhe von 6mm ergibt sich eine 6mm-Sprengung. Die Außensohle ist nicht von Vibram, sondern es handelt sich hierbei um eine Eigenproduktion Merrell; M-Select GRIP.
Merrell Allout Fuse 5
Schon beim Auspacken wird klar, dass der Allout Fuse ein klassischer Merrell ist. Leichte Bauweise, flexibler Schuh; so wie man es gewohnt ist. Wie immer hält das Schnürsystem was es verspricht und so schmiegt sich der Schuh angenehm an den Fuß an und sitzt sehr stabil. Ein Ausflug auf den Trail macht deutlich, dass dieser Schuh zu den schnellen und direkten gehört. 6mm Sprengung, die sich aber deutlich geringer anfühlen, sorgen für ein natürliches Laufgefühl und ordentliches Tempo.
Die kleinen Noppen der M-Select GRIP Sohle sorgen für ordentlichen Halt auf allen Untergründen, allerdings, das wird bei Blick auf das sehr flache Profil klar, stößt der Schuh auf matschigen und lockeren Untergründen sehr schnell an seine Grenzen.
Aber, auf trockenem, festem Untergrund überzeugt die Sohle durchaus. Hier scheint Merrell gute Arbeit geleistet zu haben und hat mit seiner eigenen Sohle ein gutes Produkt an den Schuh gebaut.
Merrell Allout Fuse 18
Bei der Bauweise des Schuhs fällt auf, dass er im Bereich des Fußgewölbes sehr schmal geschnitten ist und der optische Knick in der Sohle, im Vorfußbereich, deutlich vor dem natürlichen Knick des Schuhs liegt. Das wirkt auf den ersten Blick betrachtet sehr seltsam, allerdings kann ich keine Nachteile für mich dabei erkennen. Ich hatte keinerlei Probleme, allerdings sind mir Berichte bekannt, bei denen Läufer mit dieser „untypischen“ Bauweise Probleme hatten.
Merrell Allout Fuse 4
Ich persönlich bevorzuge den Allout Fuse auf schnellen Runden und auf nicht ganz so technisch anspruchsvollen Trails. Er ist für mich eine ideale Ergänzung zum Trail Glove und zum Mix Master Aeroblock und genau in der Mitte würde ich auch die Sohle im Bezug auf ihre Trailtauglichkeit einstufen. Die Sohle des Mixmaster bietet etwas mehr Protektion und sorgt so für mehr Komfort auf ruppigen Trails. Etwas mehr Protektion bzw. eine entsprechende Platte im Bereich der Mittelsohle und ich würde den Allout Fuse des Öfteren mit auf die hohen Berge vor meiner Haustüre nehmen.
520g wiegt das Paar in Größe 45 und somit gehört der Allout Fuse zu den leichteren Schuhen in meinem Regal. Gepaart mit der dynamischen Bauweise und der Tatsache, dass der Schuh für mich ein klassischer Door-to-Trail bzw. Waldtrail-Schuh ist, werden wir in den kommenden kalten Monaten sicherlich noch einige Runden auf den Trails vor der Haustüre drehen.
Merrell Allout Fuse 13
Ein toller Schuh, der dynamisch und flott unterwegs ist, allerdings aufgrund der fehlenden Protektion im Sohlenbereich, nur bedingt für technisch alpine Trails geeignet ist.

Mehr Infos gibt es auf merrell.com/de

Merrell Allout Fuse 1Merrell Allout Fuse 2Merrell Allout Fuse 3Merrell Allout Fuse 6Merrell Allout Fuse 7Merrell Allout Fuse 8Merrell Allout Fuse 9Merrell Allout Fuse 10Merrell Allout Fuse 12Merrell Allout Fuse 14Merrell Allout Fuse 15Merrell Allout Fuse 16Merrell Allout Fuse 17Merrell Allout Fuse 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.