Skins A400

Die A400 Tight von Skins ist eine 3/4 Hose mit Kompressionsanteilen.
Die von Skins entwickelte ADAPTIVE Technologie soll wie eine zweite Haut wirken und die Körperwärme regulieren. Dies geschieht durch unterschiedliche Technologien die den Schweiß nutzen um zu kühlen oder zu wärmen. Je nach Temperatur speichert der Stoff die Feuchtigkeit und transportiert sie so vom Körper weg um ihn zu wärmen oder der Stoff gibt die gespeicherte Feuchtigkeit ab um durch die Verdunstung für kühlere Temperaturen zu sorgen.
Unterschiedliche Kompressionsstufen sollen den Abbau von Laktat und die Sauerstoffversorgung verbessern. Skins garantiert eine hochwertige Verarbeitung. Dank Warp knit ist die Hose elastisch ohne dabei aber die Kompression negativ zu beeinflussen. Dank UV 50+ ist auch bei starker Sonneneinstrahlung die Haut optimal geschützt.
Skins A400 3
Technologien hin oder her, am Ende kommt es auf das Laufgefühl und den Tragekomfort an.
Man kann von Kompression halten was man will. Ich persönlich nutze sie sehr gerne zur Regeneration und behaupte, dass man nach langen Läufen einen Unterschied merkt.
Während dem Laufen verzichte ich eher auf Kompression, da ich lieber luftige Kleidung trage und im Sommer braun werde. Wenn die Kleidungsstücke dennoch Kompressionsanteile aufweisen, dann nehme ich dies gerne in Kauf.
Getreu dem Motto: Es schadet nicht, also kann es nur gut sein.

Bezogen auf die Skins A400 muss ich sagen, dass ich die 3/4 Tight sehr gerne mag. Zum einen weil sich die 3/4 Hosen ideal für die Übergangszeit eignen. Immer dann, wenn es zu warm ist für eine lange Hose, aber man sich auch unwohl fühlt mit einer kurzen Hose zu laufen, kommt bei mir eine 3/4 Hose zum Einsatz. Man könnte meinen, die Hosen sind genau dafür gemacht worden.
Die A400 zeichnet sich durch eine sehr hochwertige und exzellente Verarbeitung aus. Sie sitzt wie eine zweite Haut am Körper. Da schlabbert nichts, da verrutscht nichts; einfach perfekt.
Die Skins A400 ist mein Begleiter auf den Läufen, die im warmen Tal starten und wo man mit Blick auf die Berge schon erkennt, dass es dort oben kalt werden wird. Da ich lieber schwitze als friere, kommt die Tight auch mal im Sommer zum Einsatz oder an warmen Frühlingstagen.
Skins A400 2
Der Preis für die Hose ist mit 110 Euro relativ hoch. Bezogen auf das „bisschen“ Stoff ist das schon sehr viel und wenn man bedenkt, dass man für das Geld nicht mal ein Kleidungsstück bekommt, dass man das ganze Jahr über tragen kann, dann ist das ein kleiner Wermutstropfen.
Aber, die Verarbeitung der Hose ist 1a und so bekommt man hier auch wirklich etwas für sein Geld.
Was der Skins A400 noch fehlt ist eine kleine Reißverschlusstasche, denn bis jetzt gibt es am Bund nur eine kleine Tasche die sich allerdings nicht verschließen lässt. Hier passt zwar ein Schlüssel hinein, aber ich traue dieser Konstruktion nicht und habe zu viel Angst, dass ich ihn verliere.
Dafür funktioniert das System mit der Temperaturregelung optimal. Der Stoff transportiert die Feuchtigkeit in der Tat schnell vom Körper weg und auch bei sommerlichen Temperaturen hatte ich dennoch ein angenehmes Gefühl auf der Haut.
Bei keinem der Einsätze würde ich sagen, dass die Hose versagt hat oder das ich es bereut habe, heute auf eine 3/4 Hose zurückgegriffen zu haben. In diesem Punkt hat mich die A400 nicht im Stich gelassen.
Skins A400 4
Die A400 wird mich sicher noch auf der ein oder anderen Tour begleiten. Nicht unbedingt im Winter, aber dafür während den anderen drei Jahreszeiten, denn hier findet man immer einen passenden Einsatz für eine 3/4 Tight; gerade wenn man in den Bergen läuft.
Dank das geringen Gewichts und kleinen Packmaßes eignet sich die Hose auch sehr gut als Ersatzhose auf längeren Touren (ggf. mit Übernachtung).

4 Gedanken zu „Skins A400“

  1. Auch ich laufe mit Skins, dreiviertellang, sehr gerne, einen positiven Effekt auf Muskulatur bei langen Läufen konnte ich allerdings nicht feststellen, aber sie sitzen wie eine zweite Haut, fühlen sich gut an, verbergen allerdings auch keine Speckröllchen, so dass es empfehlenswert ist, sie nur zu tragen, wenn es optisch passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.