Trip of Awesomeness (TOA) – Drei Typen, zwei Länder, ein Auto

Ja, es ist wieder soweit. Wir steigen in ein Flugzeug, fliegen auf einen anderen Kontinent und rennen mit und ohne Startnummer durch die Gegend.
Wir, das sind: Tobi, Rupi und ich.
Nach einem genialen Trip nach Kanada in 2013, der noch genialeren Wiederholung in 2014, wollen wir dieses Jahr noch eine Schippe drauflegen.

Wir starten unseren Trip of Awesomeness (TOA) am 17. August in Frankfurt, steigen in den Flieger und kommen irgendwann 10 Stunden später (der Zeitverschiebung sei Dank eigentlich nur zwei Stunden später), in Vancouver an.
Von dort geht es, wie sollte es anders sein, nach Squamish, wo Tobi am Samstag den 50 Miler läuft und Rupi und ich am Sonntag die 50k in Angriff nehmen. Ich denke allein die Tatsache, dass wir nun schon zum dritten Mal dabei sind zeigt, wie genial dieses Rennen und die ganze Gegend sind. Nebenbei werden wir wieder als Helfer und Streckenposten unterstützen: Tobi am Sonntag, Rupi und ich am Samstag…volles Programm.

Die Tage vor und nach dem Rennen wollen wir möglichst effektiv mit vielen Trailruns füllen. Das wird eine bunte Mischung aus (über)dosierter Vorbereitung und (hyper)aktiver Regeneration.
Eine Woche nach unserer Ankunft steigen wir dann wieder in den Flieger und fliegen in die Nachbarstadt, des Nachbarstaates; nach Seattle.

Hier startet dann Teil 2 unseres TOA und wir fahren „rüber“ bis nach Montana, wo wir am 04. September beim legendären „The Rut“ die 50k-Strecke unter die Sohlen nehmen werden.
Bis dahin liegen Orte wie Portland, Eugene, Boise, Bend und Trails um Mt. Rainier, den Yellowstone Nationalpark, den Grend Teton Nationalpark, oder Teile des Pacific Crest Trails vor uns.
Es wird also garantiert nicht langweilig werden.

Dieser Trip wird wahrlich ein TOA werden und wir werden hier regelmäßig über unsere Erlebnisse berichten…ganz so wie die letzten Jahre und dank der Zeitverschiebung gibt es so immer eine kleine Gute-Nacht-Lektüre zum Einschlafen für die Daheimgebliebenen.

Wir können es kaum erwarten!

TOA here we come/run!

Trailrunning

14 Gedanken zu „Trip of Awesomeness (TOA) – Drei Typen, zwei Länder, ein Auto“

    1. „Seewinde“? Autokorrektur hat zugeschlagen. 😉

      Ja, das wird eine geniale Tour. Mal schauen was der Rainier zu bieten hat. Rauf wird es denke ich nichts, aber irgendwo dort ein bisschen austoben ist bestimmt drin.

  1. Puhhh das ist sooo geil, das ich fast weinen könnte! Aber ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und so massig viel Spaß – dass jede Minute dieses Trips ewig in Erinnerung bleibt!

    Freue mich auf Eure Geschichten und bin gespannt! Brinchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.