Vertikaler Spaß am Untersberg

Bayern 3 spielt heute nur Partylieder und auf dem Weg zum Untersberg kommt natürlich genau das richtige Lied für die Autofahrt.

Nachdem wir gestern den wärmsten Februartag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hatten – 20 Grad knackte das Thermometer in der Mittagspause – muss ich mir heute mal die aktuellen Verhältnisse am Untersberg anschauen.
Natürlich bin ich etwas angefixt seit unserer letzten Tour über die alte Skiabfahrt und es kribbelt schon die ganze Zeit in den Beinen.

Die ersten 300 Höhenmeter sind fast schneefrei und erst nach gut 400 Höhenmeter können sich die Spikes in den Schnee beißen. Tatsächlich gibt es Leute, die auch bei diesen Verhältnissen noch mit Skiern unterwegs sind…verrückte Typen!

Leider zieht das Wetter langsam zu und nach einem genialen Vertical K drehe ich wieder um und spare mir die letzten 300 Höhenmeter bis zum Gipfel. Der kalte Wind bläst mir den Schnee ins Gesicht und gefühlt sind meine Wangen Eisblöcke.
Also nix wie runter, wobei die ersten Meter im Blindflug verlaufen, denn der Wind bläst mir den Schnee in die Augen und aufkommender Nebel lässt ein kleines Whiteout entstehen.

Nicht unbedingt die einladendsten Verhältnisse, aber ich komme wieder! 😉

Hier geht es zum U-Berg-Vertical-K-Move!

8 Gedanken zu „Vertikaler Spaß am Untersberg“

  1. Guten Morgen Steve,
    darf ich dich bitte für unseren Chor anwerben? 😆
    Bei den gestrigen Wetterbedingungen wäre ich auch nicht mit Skiern auf den Untersberg gegangen. Allerdings auch nicht ohne! Da hast du recht – verrückte Typen gibt’s! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.