Trail-Raid 2017

Der Trail-Raid 2017 ist vorbei und so ganz kann ich das vergangene Wochenende noch immer nicht zusammenfassen.
Als Teilnehmer an einem Event geht das immer relativ gut und viele Passagen für den Bericht entstehen gedanklich schon während dem Lauf. Als Mitveranstalter an einem Event, als Mitverantwortlicher, ist das alles ein bisschen schwieriger.

Im Prinzip standen wir von Freitag bis Sonntag unter Strom. Von der ersten bis zur letzten Sekunde. Das beginnt beim Ausbringen der ersten Markierungen am Freitag und geht bis zur Verabschiedung des letzten Teilnehmers und dem Zusammenbau der letzten Beachflag am Sonntag.

by David Geieregger

by David Geieregger


Am Montag war dann die Luft raus und ich war fix und fertig. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so viel geschlafen habe. Der Trail-Raid hat mich geschafft, auch wenn ich an beiden Tagen nie die komplette Strecke gelaufen bin, aber Markieren, Aufräumen, Verpflegungsstelle betreiben…ist auch nicht weniger anstrengend.

Wie das Event nun war, das sollen die Teilnehmer bewerten. Als Veranstalter ist man natürlich befangen und unter Umständen voreingenommen, aber soviel sei gesagt: Wir (Philipp, David und ich) sind voll und ganz zufrieden mit dem Trail-Raid 2017. Auch wenn die letzten Tage vor dem Event etwas hektischer waren und noch viel „Kleinscheiß“ aufgetaucht ist, den man vorher nicht auf dem Schirm hatte, so entschädigt das erste positive Feedback für alles.

by David Wallmann

by David Wallmann


Die strahlenden Gesichter auf der Strecke und im Ziel, die lustigen Anekdoten während des Laufs, die spannenden Geschichten am Abend und die vielen neuen und alten Freundschaften sind das, was diese drei Tage perfekt abrundet.
Klar gibt es immer ein paar Dinge die man verbessern kann, aber wir sind für das erste Mal mehr als zufrieden.

Wir danken euch allen fürs vorbeikommen. Vielen Dank, dass ihr euch auf das Experiment „Trail-Raid“ eingelassen habt und zusammen mit uns ein paar schöne Tage in Bad Reichenhall verbracht habt.
Vielen Dank auch an die Sponsoren und die vielen helfenden Hände im Hintergrund.

Wenn ihr Bilder und Berichte vom Trai-Raid wollt, dann müsst ihr unbedingt hier vorbeischauen:
Fantastische Bilder von David Geieregger.
Tolle Berichte von WUSAONTHEMOUNTAIN und werun4fun.
Die Jungs von aufeundobe haben nach ihrer Rettung auch einen Beitrag verfassen können.
Noch mehr Lesestoff gibt es bei bergeerleben.org und bei Timo.

Auch wenn wir uns nach dem Trail-Raid noch nicht zusammengesetzt haben um alles auszuwerten, so denke ich schon, dass wir uns einig sind wenn wir sagen:

Wir sehen uns beim Trail-Raid 2018!

8 Gedanken zu „Trail-Raid 2017“

  1. HeyHo,

    also für uns drei hat sich die weite Anreise vom Auenland auf alle Fälle ausgezahlt! Es war ein riesen Spaß, auch wenn es bei mir nicht immer danach ausgesehen hat 😉 Ich finde es grandios was Ihr da gemacht habt. Weiter so, und mehr davon!

    Und ich hoffe doch das wir 2018 wieder auf der Strecke stehen dürfen! Ansonsten habe ich keine Alternative bzw. muss ich als Ersatzprogramm auf LaPalma laufen 😉
    LG mein Freund aus dem Auenland
    WU

    1. Danke dir mein Freund!
      Danke fürs vorbeikommen, mitlaufen, Bilder machen, Spaß haben, weitersagen und und und!
      Trail-Raid 2018 mit den WUSAs…#läuft!

      LG Iron Calf

  2. Es war ein grandioses Wochenende und wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr 🙂

    Heute war auch schon wieder der erste Lauf möglich, zwar noch sachte aber es geht langsam wieder 😉

  3. Hallo Steve
    Ich habe da gerade „Trail-Raid 2018“ gelesen! Super !!!
    Ein ganz grosses Lob an Euch. War sicher viel Arbeit … aber es hat sich gelohnt. Hatte ein wirklich sehr geeeiiiles Wochenende! Vom Lauf bis zur Abendveranstaltungen … einfach top!
    Daher bleibt nur eines zu sagen: DANKE !!! und nochmal Danke
    Bis bald

  4. Glückwunsch zur gelungenen Premiere, Steve! Die Blogbeiträge sprechen Bände.

    So eine Orga ist schon wahnsinnig viel Arbeit, gelle? Umso schöner, wenn die Veranstaltung ein voller Erfolg wird.

    Tolle Impressionen auf allen Blogs. Aber das sieht ja teilweise schon echt nach Bergsteigerei aus 😉

    VGV

    1. Danke dir Volker!
      In der Tat steckt da eine Menge Arbeit dahinter…mehr als an anfangs vielleicht erwartet.
      Aber wenn alles wie geplant verläuft, dann entschädigen die strahlenden Gesichter für alle Strapazen im Vorfeld.

      Sonnige Grüße aus dem Süden

      Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.