Geplanter Tourenverlauf

Hier ist der vom Reiseveranstalter geplante Tourenverlauf. Da ich während der Tour nicht tagesaktuell berichten kann hat man zumindest mal einen groben Anhalt wo ich mich gerade befinde.

02.02.09 Am späten Abend Flug mit Ethiopian Airlines über Addis Abeba nach Tansania zum Kilimanjaro Airport.

03.02.09 Ankunft am Kilimanjaro Airport. Transfer zur kleinen, gemütlichen Meru View Lodge in der Nähe von Usa River bei Arusha. Hier können Sie im weitläufigen Garten oder am Pool entspannen – willkommen in Afrika! Ein erfahrener deutscher Mitarbeiter unserer Firma steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Das während der Bergtour bzw. Safari nicht benötigte Gepäck kann hier sicher aufbewahrt werden. Die Lodge verfügt über ein eigenes kleines Restaurant.

04.02.09 Frühstück und Einweisungsgespräch für die bevorstehende Besteigung des Mt. Meru. Kurze Fahrt zum Momella Gate, wo das restliche Gepäck auf die Träger verteilt wird. Der Weg führt durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald. Unterwegs sind zahlreiche Tierbeobachtungen möglich. In ca. 4-5 Stunden erreichen Sie die Miriakamba Hut auf 2600m Höhe. Von der Hütte aus hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf den Kilimanjaro.

05.02.09 Nach dem Frühstück führt der weitere Aufstieg empor zur Saddle Hut auf 3570m. Oberhalb des Waldgürtels besteht die Vegetation aus riesigen Erika-Sträuchern und wunderschönen Fackel-Lilien. Auch auf diesem Teil des Weges erhascht man immer wieder einen Blick auf den benachbarten Kilimanjaro. Nach ca. 3-4 Stunden Weg ist die Saddle Hut erreicht. Am Nachmittag bietet sich der kurze Aufstieg zum Little Meru zur besseren Akklimatisation an.

06.02.09 Der Aufstieg zum Socialist Peak (4566m) beginnt bereits gegen ein Uhr morgens. Der Weg ist anspruchsvoll und nicht zu unterschätzen. In ca. 6-7 Stunden erreicht man über mehrere steile Anstiege den Gipfel. Von hier aus bietet sich ein fantastischer Rundblick, u.a. auch auf den Kilimanjaro. Je nach Auslastung kann nochmals auf der Saddle Hut übernachtet werden, anderenfalls wird am Nachmittag zur Miriakamba Hut abgestiegen.

07.02.09 Beim Abstieg hinunter zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Rückfahrt zur Meru View Lodge.

08.02.09 Tag zur freien Verfügung.

09.02.09 Nach einem ausführlichen Einweisungsgespräch fahren Sie zum Marangu Gate (1840m). Hier werden Sie registriert und das Gepäck wird auf die Träger verteilt. Die erste Etappe führt durch den Regenwaldgürtel. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen Hagenia-Bäumen. Nach 3-4 Stunden und einer Strecke von ca. 8 km erreichen Sie die Mandara-Hütten (2725m).

10.02.09 Am heutigen Tag lassen Sie den Regenwald hinter sich und wandern weiter durch das Moorlandgebiet. Der Weg ist leicht ansteigend, teilweise fast eben. Bei schönem Wetter haben Sie einen guten Blick auf Kibo und Mawenzi. Bald sehen Sie die ersten imposanten Riesenlobelien. Die Gehzeit beträgt 5-6 Stunden bei ca. 11km Strecke. Übernachtung in den Zeltdachhäusern der Horombo-Hütten auf 3725m.

11.02.09 Der heutige Tag dient der Akklimatisation. In Begleitung des Bergführers können Sie zum Mawenzi-Sattel oder Zebra Rock wandern. Übernachtung wie am Vortag.

12.02.09 Die folgende, relativ lange Etappe führt durch eine karge Hochebene und an der letzten Wasserstelle vorbei zur Kibo-Hütte. Zur Rechten erhebt sich der mächtige Mawenzi. Kurz vor dem Ziel werden die Anstiege steiler, doch nach 5-6 Stunden und ca. 11km haben Sie das Ziel auf 4700m erreicht.

13.02.09 Gegen Mitternacht brechen Sie zum Gipfelsturm auf. Das erste Ziel ist der Gillman’s Point (5685m), den man etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie einen langen, steilen Aufstieg hinter sich, der zwar ohne bergsteigerische Vorkenntnisse zu bewältigen ist, aber einen starken Willen erfordert. Vom Gillman’s Point gelangt man nach ca. 1,5 Stunden zum Uhuru Peak auf 5895m. Es ist schon ein einmaliges Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Der Abstieg über das lose Geröll erfordert Trittsicherheit und ist anstrengend. Nach einer Stärkung in der Kibo-Hütte gehen Sie am Nachmittag weiter bis zur Horombo-Hütte, wo Sie (hoffentlich!) den Gipfelsieg feiern können. Die Gesamtstrecke am heutigen Tag beträgt ca. 21km.

14.02.09 Der letzte Tag am Berg erfordert einen Abstieg von ca. 19km bis zum Marangu Gate. Hier erhalten Sie die Gipfelurkunde und verabschieden sich von der Trägermannschaft. Sie werden dann zum Hotel gefahren, wo Sie die wohltuende erste Dusche seit Tagen und wieder ein richtiges Bett genießen zu können.

15.02.09 Transfer zum Kilimanjaro Airport. Rückflug via Addis Abeba nach Frankfurt.

16.02.09 Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.