Kurt Diemberger – Aufbruch ins Ungewisse: Abenteuer zwischen K2, Sinkiang und Amazonas

Nur zwei Menschen gelang die Erstbesteigung von zwei Achttausendern. Herrmann Buhl † 1957 (Nanga Parbat und Broad Peak) und Kurt Diemberger (Broad Peak und Dhaulagiri).
In seinem Buch schildert Kurt Diemberger viele Ereignisse aus seinem bewegtem Leben. Mit seiner Partnerin Julie Tullis bildete er Jahre lang das höchste Filmteam der Welt und wurde nicht zuletzt als Kameramann der Achttausender berühmt. Er erzählt von vielen Expeditionen zu den Bergen dieser Welt wo er Höhen und Tiefen erlebte. Nicht nur seine Erstbesteigungen am Broad Peak und Dhaulagiri auch die Begehung der Riesenschaumrolle an der Königsspitze und die Erstbesteigung des Tirich West machen ihn zu einem besonderen Alpinisten. Bei all diesen fantastischen Momenten gab es auch Rückschläge. An der Chogolisa verlor er seinen Kameraden Hermann Buhl und am K2 seine Partnerin Julie. Diese Momente schildert Kurt Diemberger in seinem Buch. Trotz dieser Schicksalsschläge ist er immer wieder zurückgekehrt, hat gefilmt und neue, unberührte Täler an den Füßen der Berge entdeckt. Doch nicht nur in den Bergen, auch in den Tiefen des Urwalds im Amazonasgebiet war Diemberger schon als Kameramann aktiv wie eine kurze Erzählung zeigt.
Seine Leidenschaft gilt aber den Bergen und das merkt man beim Lesen dieses Buches von der ersten bis zur letzten Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.