111 Orte…

…im Berchtesgadener Land die man gesehen haben muss, so lautet der Titel des Buches von Lisa Graf-Riemann und Ottmar Neuburger.
Dieses Buch ist kein Reiseführer, der die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Reihe nach abhandelt und auch kein Wanderführer, der jeden Kilometer Wanderweg bis ins Detail beschreibt, dieses Buch ist anders. Die Orte die in diesem Buch beschrieben werden stellen nicht immer die klassischen Sehenswürdigkeiten dar, müssen sich aber in den meisten Fällen auch nicht vor diesen verstecken.
Auf jeweils einer Doppelseite gibt es Hintergrundinformationen, ein großes Foto sowie die Adresse, Anreise (mit dem Auto oder ÖPNV), Öffnungszeiten und einen Tipp für weitere Ziele oder interessante Hintergrundinformationen. Im Anhang des Buches befinden sich außerdem mehrere Übersichtskarten.
Alphabetisch geordnet werden die 111 Orte nach Dörfer und Städten vorgestellt: Von Ainring, über Hallein, bis Weißbach bei Lofer: Es geht also nicht nur um den Kern des Berchtesgadener Landes, sondern auch um Orte im benachbarten Salzburger Land oder im Nachbarlandkreis Traunstein.
Sei es nun der alte Friedhof in Berchtesgaden, der Johannishögl bei Piding, das Tomaseli in Salzburg oder das bekannte Steinerne Meer, irgendeinen Ort wird es immer geben, den man noch nicht gesehen hat und selbst wenn, dann kennt man sicherlich nicht alle Geschichten und Begebenheiten, die in diesem Buch dazu beschrieben werden.
Das Bild vom Wimbachgries auf Seite 159 stammt übrigens von meiner Watzmannüberschreitung. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Veröffentlichung.

In einem Gespräch mit Lisa und Ottmar habe ich erfahren, wie schwierig es sein kann, solch ein Buch zu schreiben. Angefangen bei diversen Vorgaben, über die richtige Länge der Texte, die Auswahl der Bilder bis hin zu der Aufgabe, auf sehr kleinem Raum alle wichtigen Informationen, möglichst genau und detailliert, unterzubringen.
Trotz mancher Hürden ist den beiden in wirklich tolles Buch gelungen, mit vielen tollen Vorschlägen für sonnige und auch verregnete Tage.

Die letzten Kapitel habe ich übrigens auf den Gipfeln der Barmsteine gelesen (zu finden im Buch auf Seite 116) und ja, diesen Ort muss man gesehen haben.

Ein Gedanke zu „111 Orte…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.