Panorama Ridge Trailrun

Heute verlassen wir, für einen letzten langen Lauf vor dem Squamish 50, die Garibaldi Highlands und fahren Richtung Whistler. Vorbei am Olympischen Dorf geht es hinauf zum Cheakamus Lake Trailhead Parking Lot wo unsere Tour zur Panaroma Ridge startet.
Das Abenteuer beginnt schon bei der Anfahrt über die holprige Piste, die aber kein Problem für unseren SUV darstellt!
IMG_4613
Knapp 15 Kilometer und 1300 Höhenmeter liegen nun vor uns, bis wir diesen Aussichtspunkt, auf der Hügelkette über dem Garibaldi Lake, erreichen. Wir laufen wieder in der Gegend um den Black Tusk, nur diesmal auf der anderen Seite.
Die Trails sind…ja, was soll ich sagen?!
Ich wiederhole mich wirklich nur sehr ungern, aber die Trails sind mal wieder der totale Wahnsinn.
IMG_4623
Auf diesen genialen Trails geht es, zunächst ziemlich technisch und steil, danach etwas flacher, durch den Wald nach oben.
Durch den mystischen Wald natürlich!
IMG_4626
Wir verlassen den Wald auf ungefähr 1600m. Der Trail wird nicht weniger interessant, dafür haut uns die Aussicht erst mal aus den Socken.
IMG_4630
Vor uns taucht der Black Tusk auf, der Schwarze Stoßzahn, der Landeplatz des Donnervogels, der Berg, der uns nun mit seiner Dominanz bis zur Panorama Ridge begleiten wird.
Vor ein paar Tagen standen wir noch dort oben und haben genau hierher geschaut. Da wusste ich noch nicht, dass es diesen Trail gibt. Zu unberührt und unendlich sah es aus. Jetzt laufen wir hier durch diese umwerfende Landschaft, über diese Hochebene, mit kleinen Flussarmen die sich durchs Gelände ziehen und Seen, in denen sich das Schmelzwasser sammelt.
IMG_4643
Vulkanische Landschaft und grüne Wiesen mit bunten Blumen. Geröllfelder aus Vulkangestein und direkt daneben wachsen die Bäume in die Höhe. So surreal es auch erscheint, so umwerfend ist die Landschaft hier oben…und wir laufen genau mittendrin!
IMG_4655
Nach einer schönen, etwas längeren, flachen Passage beginnt nun der letzte Anstieg. Ungefähr 400 Höhenmeter sind es noch bis zur Panorama Ridge.
400 Höhenmeter auf einem Trail, der nicht nur schön zu laufen ist und richtig Spaß macht, sondern auch 400 Höhenmeter auf einem Trail, der mit jedem Meter den er noch oben führt, die Landschaft verändert und neue, außergewöhnliche Aussichten gewährt.
IMG_4662
Am Anfang ist es „nur“ die markante Formation des Black Tusk, mit den darunter liegenden Black Tusk Lake und Mimulus Lake, doch im Hintergrund sind schon die ersten schneebedeckten Gipfel am Horizont zu erkennen.
IMG_4663
Über ein Schneefeld geht es weiter nach oben. Die von oben herab brennende Sonne und der feste Schnee machen den Aufstieg nicht unbedingt leichter,
IMG_4671
aber wir wollen ja da rauf und schauen, ob diese Panorama Ridge hält was sie verspricht.
Dann, etwas unterhalb unserer Ziels, ein erster Blick auf den Garibaldi Lake und den erhabenen Mount Garibaldi.
Ziemlich unverhofft steigt man hier nach oben, kommt an eine Felskante, und dann dieser Blick!
IMG_4679
Kann sich sehen lassen, aber noch sind wir nicht oben. Noch sind es ein paar Höhenmeter, aber weit ist es nicht mehr.
Dann sind wir oben und der Blick reicht hinüber auf einen Trail und die vergletscherten Gipfel im Hintergrund.
IMG_4685
OK, nicht sonderlich spektakulär…dann schauen wir mal in die andere Richtung.
IMG_4687
Hey, da kommt Tobi nach oben. Im Hintergrund der Black Tusk mit seinen steilen, baumlosen Flanken und den nach unten immer grüner werdenden Ausläufern.
OK, schon etwas spektakulärer…drehen wir uns doch noch mal um!
IMG_4691
Was soll ich sagen?
Das ist der absolute Wahnsinn! Wir wussten von Fotos was uns erwartet, uns war die Aussicht also nicht unbekannt, aber wenn man dann mal hier oben steht und das alles live sieht, dann haut es einen einfach um!
Gigantisch!
Hier könnte man Stunden verbringen, wenn da nicht diese penetranten Killer-Fliegen wären, da sich sofort auf einen stürzen, sobald man sich nicht mehr bewegt. Da hilft also nur zappeln oder wieder ab nach unten.
Nach einer kurzen Zappelrunde machen wir uns wieder an den Abstieg, der wie üblich, auf der Aufstiegsroute verläuft.

Was für eine geniale Tour. Ein idealer Abschluss der Vorbereitung für den Squamish 50. Jetzt heißt es drei Tage die Beine hochlegen, ein bisschen an den See legen, mal in Seattle vorbei schauen und am Freitag werden dann die Startunterlagen empfangen.
Die Spannung steigt…ich melde mich am Freitag noch mal.

Ahh fast vergessen:
Natürlich gibt es von der Panorama Ridge auch ein Panorama Foto. Einfach anklicken, dann wird es größer; dauert eventuell nur etwas bis es geladen ist.
Panorama Ridge

Hier geht’s zu Tobis Bericht!

Hier geht’s zum Move!

IMG_4616IMG_4618IMG_4620IMG_4621IMG_4631IMG_4632IMG_4635IMG_4644IMG_4646IMG_4648IMG_4649IMG_4653IMG_4654IMG_4656IMG_4659IMG_4661IMG_4665IMG_4666IMG_4668IMG_4669IMG_4672IMG_4673IMG_4674IMG_4675IMG_4676IMG_4677IMG_4682IMG_4683IMG_4686IMG_4689IMG_4690IMG_4697IMG_4702

8 Gedanken zu „Panorama Ridge Trailrun“

  1. Das sieht jetzt tätsächlich mal etwas größer als in den Alpen aus 😉

    Geniesst die drei „freien“ Tage und dann will ich die Kuh fliegen sehen! 😀

    1. Endlich…Volker ist überzeugt, dass ich doch nicht irgendwo zu Hause rumrenne. 😉

      Danke dir, genießen werden wir die kommenden Tage und die Tage danach auch, wenn auch vielleicht mit einem kleinen Zwicken in den Beinen. 😉
      Die Kuh wird nicht fliegen, aber der Bär! 🙂

  2. Ich denk die ganze Zeit, wie genial das Buchkapitel über deinen Ausflug nach Kanada werden wird; DAS ist doch mal Material zum drüber Schreiben!! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.