Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Mein Fokus lag in diesem Sommer ganz klar auf Trailrunning. Anfang des Jahres hat es sich langsam entwickelt und im Laufe der Zeit wurde mein Verlangen nach ausgetretenen Trails und rasanten Downhills immer stärker. Zwar war ich auch auf Klettersteigen unterwegs, aber bei weitem nicht so oft wie im letzten Jahr. Das führte dazu, dass das „Projekt 2890“ immer mehr in den Hintergrund gerückt ist. Wenn dann doch mal wieder die Lust da war, dann passte entweder das Wetter nicht, ich hatte keine Zeit oder Holger passte es nicht in den Zeitplan.
Kurzum: Es hat nicht sollen sein. Bei solch einem Projekt muss alles passen und es sollte nichts erzwungen werden.
Nächstes Jahr sind die drei Berge mit ihren Klettersteigen auch noch da…
…aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Aufgeschoben ist nicht aufgehoben”