adidas Terrex Two Boa

In meinem zweiten Video geht es heute um den Terrex Two Boa von adidas.
Ein Schuh mit Stärken und Schwächen…aber adidas hat sich eine solide Basis für die Weiterentwicklung geschaffen.
Man darf gespannt sein, wo die Reise dieses Branchenriesen die nächsten Jahre noch hingeht.

An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank für das Feedback zu meinem ersten Video.
Ich hoffe ich konnte die ersten Punkte schon halbwegs umsetzen und das zweite Video kommt etwas besser rüber.
Es dauert halt alles ein bisschen, aber es macht dafür auch riesig Spaß.
Wird schon!

4 Gedanken zu „adidas Terrex Two Boa“

  1. Ich laufe Adidas und auch das Modell seit 2 Jahren aber bin nie wirklich zufrieden gewesen damit, mir hat einfach der Gripp der Sohle arg gefallen. Auch das Modell was Du vorgestellt hast hab ich. Ich kann alle Punkte vom Video zu 120% zustimmen darum Ich bin nun wieder auf Salomon umgestiegen.

    1. Hallo Chris,

      vielen Dank für deinen Beitrag.
      Ja, ist wirklich schade, wenn man bedenkt, dass die Sohle echt super ist.
      Die sollten einfach mal nen Typen aus ihrem Straßenschuh-Labor holen und den nen Trailschuh bauen lassen, mit der Auflage: Conti-Sohle drunter!
      Ich denke das Teil wäre nicht schlecht.
      Naja, mal schauen wo die Reise noch hingeht.

      Gruß

      Steve

  2. Hi Steve!
    Find ich eine coole Sache deine Videos!
    Für das erst zweite Video schon wirklich sehr gut!
    Vor allem find ich so ein Video viel kurzweiliger als einen herkömmlichen Testbericht. Wobei ich sagen muss, dass ich Testberichte fast nur lese wenn ich mich zu einem speziellen Produkt informieren möchte. Aber so ein Video ist nicht schlecht!
    Einzig die Lautstärke vom Vorspann und von dir musst du noch etwas anpassen. Der Vor und Nachspann ist noch zu laut. Aber sonst 👍

    1. Danke dir Andi!
      Ja, es wird von mal zu mal besser…nur kürzer fassen muss ich mich noch.
      Ich rede mich da immer zu schnell in „Rage“ und vergesse die Zeit. 😉

      Viele Grüße

      Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.