Sonnenaufgang am Untersberg

Nach den letzten beiden Sundowner-Touren am Untersberg und Hochstaufen wird es mal wieder Zeit für eine Sonnenaufgangstour.
Schon ewig war ich nicht mehr zum Sonnenaufgang am Berg unterwegs und so bietet es sich natürlich an, dass mein Bruder zu Besuch ist und unbedingt mal zum Sonnenaufgang auf den Berg will.
Der Untersberg bietet sich für solch ein Vorhaben perfekt an. Sonnenaufgang über den Dächern der Stadt…was will man mehr?
Nebenbei beschert der Aufstieg über den Reitsteig meinem Bruder auch noch seinen ersten Vertical K, den er in respektablen 1:17:23 meistert (zzgl. den restlichen Höhenmetern bis zum Gipfel). An der Downhill-Performance müssen wir aber noch arbeiten; wobei die Verhältnisse den Reitsteig runter heute auch schon etwas fies waren.

Neben viel Schweiß und brennenden Oberschenkeln bekam mein Bruder natürlich auch noch den Sonnenaufgang gratis dazu. Nach vier Tagen Regenwetter haben wir somit am letzten Tag das perfekte Wetter abgepasst.

Und ein kurzes Timelaps-Video gibt es auch noch.

Hier geht es zum Untersberg-Sunrise-Move!

4 Gedanken zu „Sonnenaufgang am Untersberg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.