Salomon Spikecross 3 CS

Wer den Speedcross 3 liebt, der hat mit dem Spikecross 3 CS garantiert auch im Winter richtig viel Spaß; wenn er denn mal kommt und Schnee und Eis die Trails bedecken.
Im Prinzip ist der Spikecross 3 absolut baugleich mit dem Speedcross 3. Allerdings unterscheidet sich die Winterversion des wohl bekanntesten Schuhs von Salomon in einer ganz markanten Weise: 9 Metalspikes mit Karbidspitze sorgen unter jedem Schuh für den nötigen Grip auf vereisten Trails. Somit trifft man ihn wohl eher nicht im Kasino oder im Restaurant an.
Salomon Spikecross 3 CS 10
Ein weiterer kleiner Unterschied ist die CS-Membran. Climashield wurde von Salomon entwickelt und kommt hier nur im Vorfußbereich zum Einsatz; eben dort, wo am häufigsten Wasser in den Schuh eindringt. So wird die Atmungsaktivität nicht so stark beeinträchtigt, wie wenn der komplette Schuh von einer GTX-Membran durchzogen wäre und man spart zusätzlich noch an Gewicht.
Ansonsten bleibt wirklich alles gleich. 11mm Sprengung (20mm Ferse, 9mm Vorfuß), bewährtes Quicklace-System, Sensifit-Konstruktion und Contagrip-Sohle; eben der modifizierte Winter-Speedcross.
Interessanterweise listet Salomon den Schuh im Produktbereich S-LAB und den Speedcross unter Mountain Trail. Das könnte die im Vergleich zu den neuen Speedcross-Modellen doch eher schlichte schwarz-weiß-rote Farbgebung erklären.
Salomon Spikecross 3 CS 17
Der Spikecross 3 liebt den Schnee und das Eis und da muss er auch hin. Die 18 Spikes wollen sich in den Boden rammen und im Eis festbeißen. Auf Asphalt oder technischen Trails macht das Laufen nicht so viel Spaß, denn man kommt sich mit den Spikes schon etwas unbeholfen vor wenn sie nicht richtig greifen und man nach Halt sucht.
Kommen die Spikes aber zum Greifen, dann fühlt man sich sicher und wer im Winter schon des Öfteren über seine Laufstrecken geschlittert ist, der sollte die Runde mal mit Spikes drehen. Ich dachte es auch nicht, aber man läuft echt wie auf Schienen. Die Spikes greifen perfekt und sorgen für den nötigen Schub. Sie sind optimal auf der Sohle platziert und bieten auch im Downhill, dann wenn man mal mit der Ferse zuerst aufkommt, den nötigen halt.
Bezogen auf die Haltbarkeit gibt es nichts zu bemängeln. Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass man es schafft die Spikes abzulaufen. Vorher gibt wohl eher das Material um die Spikes nach und es könnte passieren, dass die Spikes ausbrechen.
Das Material der Spikes ist im Prinzip das gleiche, das auch auf den Spitzen der Wanderstöcke zum Einsatz kommt und bisher habe ich es noch nicht geschafft die Spitze eines Wanderstocks zu verschleißen.
Salomon Spikecross 3 CS 2
Ich mag den Schuh, genauso wie ich den sommerlichen Speedcross 3 mag. Mit 728g / Paar in Größe 46 gibt es sicherlich leichtere Spikeschuhe für den Winter, aber wenn man einen Winterschuh sucht, der auch abseits der gefroren Laufwege eine gute Performance abliefert, dann sollte man den Schuh in die engere Wahl beziehen.
Aufgrund des schwammigen Laufgefühls auf Asphalt ist er auf jeden Fall ein Schuh mit dem man zwangsläufig den Trail sucht und der einem vielleicht ganz neu Laufwege offenbart.
Das könnte ein durchaus kreativer und abwechslungsreicher Winter werden…wenn der Schnee mal irgendwann kommt.

Mehr Infos gibt es unter salomonrunning.com

Salomon Spikecross 3 CS 1Salomon Spikecross 3 CS 3Salomon Spikecross 3 CS 4Salomon Spikecross 3 CS 5Salomon Spikecross 3 CS 6Salomon Spikecross 3 CS 7Salomon Spikecross 3 CS 8Salomon Spikecross 3 CS 9Salomon Spikecross 3 CS 11Salomon Spikecross 3 CS 12Salomon Spikecross 3 CS 13Salomon Spikecross 3 CS 14Salomon Spikecross 3 CS 15Salomon Spikecross 3 CS 16Salomon Spikecross 3 CS 18Salomon Spikecross 3 CS 19Salomon Spikecross 3 CS 20Salomon Spikecross 3 CS 21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

11 Gedanken zu “Salomon Spikecross 3 CS”