Hochstaufen ohne Schnee…

…aber mit Stirnlampe!

Während meine Skier immer noch auf ihren ersten Einsatz in diesem Winter warten, zeigt sich der Hochstaufen von einer Seite, die man sonst nur aus dem Frühling kennt.
So kommt es, dass ich nicht bis Ostern oder noch später warte um 2014 das erste Mal auf den Hochstaufen zu laufen, sondern ich packe heute, am 07.01.2014 meine Rucksack und mache mich im letzten Tageslicht auf den Weg zum Gipfel.
Vorbei an der Padinger Alm geht es über die Bartlmahd nach oben.
IMG_5622
Es hat schon etwas Mystisches, wenn man sich zu dieser Jahreszeit, noch dazu zu dieser Uhrzeit, bei dieser Abendstimmung, auf den Weg zum Gipfel macht.
Ich habe den Berg für mich alleine!
Ab 1300m beginnt es etwas eisig zu werden, denn hier hat sich der Schnee, im Gegensatz zu den tieferen Regionen, halten können. Ich gehe den letzten Teil des Aufstiegs also etwas langsamer an, was mir aber sehr gelegen kommt, denn schließlich bin ich zu dieser Jahreszeit eigentlich nicht auf solche Läufe eingestellt. Das kann sich diesen Winter aber ändern und im Angesicht der Bilder, hätte ich auch nichts dagegen.
IMG_5624
Mit den letzten Fetzen der untergehenden Sonne und im leichten Schein des Mondes, geht es vorbei am Reichenhall Haus, hinauf zum Gipfel.
IMG_5630
Ein ziemlich genialer Blick auf Salzburg, Bad Reichenhall und das Chiemgau.
Noch nie war ich bei Dunkelheit hier oben…ich habe die ganzen Jahre definitiv etwas versäumt.

Nach ein paar Fotos mache ich mich auch schon für den Downhill bereit, denn hier oben weht ein eisiger Wind.
Jacke, Mütze und Handschuhe an, Lupine auf den Kopf und ab geht’s.
Diese Lampe fasziniert mich einfach immer wieder und mit ihr gestaltet sich der Downhill auch sehr angenehm. Zwar bremsen die vereisten Passagen im oberen Drittel etwas, aber dafür geht es danach fast so schnell wie bei Tageslicht nach unten…genial!
IMG_5637
Ein klasse Run, so wie ich ihn noch nie erlebt habe. Weder zu dieser Jahreszeit noch bei diesen Lichtverhältnissen!
Wiederholung…garantiert!

Hier geht’s zum Move!

IMG_5626IMG_5628IMG_5629IMG_5632IMG_5633IMG_5634

5 Gedanken zu „Hochstaufen ohne Schnee…“

  1. Guten Morgen Steve,

    hört sich ja wirklich genial an, hoffe Dir sind noch keine Almkühe begegnet 😉
    Die Bilder sind absolut genial, dafür alleine hat es sich schon gelohnt und was die Lupine angeht, die gibt man nicht mehr her, wenn man eine hat, gell?

    Salut
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.