inov-8 Trailtalon 250

Mit dem Race Ultra 270 begab sich inov-8 vor gut einem Jahr sehr erfolgreich in die Ultra-Sparte und nun soll der Trailtalon 250 dessen Nachfolge antreten.

Die 4mm Sprengung setzen sich aus 17,5mm Fersenhöhe und 13,5mm Vorfußhöhe zusammen. Laut der Produktbeschreibung ist dieser 250g schwere Schuh (in Größe 42) „designed for speed“ mit dem ultimativen Grip für harte Trails. Es wird also klar, wohin die Reise mit dem Schuh geht: Möglichst leicht und schnell soll man unterwegs sein und dank der ausgewogenen Dämpfung soll ein Ultra auch keine Probleme darstellen.

Für den nötigen Komfort soll die Power Flow Mittelsohle sorgen. Inov-8 verspricht 10% bessere Absorption des Aufpralldrucks und 15% besser „Energierückgewinnung“.
Dank der Standard-Passform eignet sich der Schuh sicherlich für einen Großteil der verschiedenen Fußformen und soll auch nach vielen Kilometern noch nicht drücken.
Die unterschiedlich angeordneten Stollen sollen dank ihrer großen Auflagefläche den bestmöglichen Grip bieten und dabei auch die nötige Stabilität gewährleisten.

Mittlerweile fast schon Standard sind die Fixierungsösen für die inov-8-Gamaschen.
Das patentierte Dynamic Fascia Band (DFB) an der Außensohle soll den Windlass Effect unterstützen, der zur Folge hat, dass das Fußgewölbe mit der Plantarfaszie zusätzlich unterstützt und entlastet wird.

Der Trailtalon 250 auf den Trails

Hält man das gute Stück zum ersten Mal in der Hand, erkennt man schnell dass es sich hier um den Nachfolger des Race Ultra handelt. Leicht, flexibel, aber dennoch genügend Protektion und Dämpfung vermittelnd; so präsentiert sich der Trailtalon 250 auf den ersten Blick.

Einmal am Fuß fühlt sich der Schuh super an. Das leichte und atmungsaktive Mesh sorgt für ein gutes Klima, während sich der Schuh flexibel an den Fuß schmiegt. Dafür sorgt nicht zuletzt die Schnürung, die sich zum einen schön bis nach unten an den Fuß zieht, dabei auch die Außenseite mit einbezieht, und zum anderen gut „dosieren“ lässt.
Das Laufgefühl ist super und der Schuh macht verdammt viel Spaß. Die 4mm Sprengung sorgen für ein direktes und dynamisches Laufgefühl, während die homogene Dämpfung genau richtig gewählt ist. Nicht zu hart und nicht zu weich; so muss ein Schuh für mich sein. Man steht äußerst stabil im Schuh und auch bezüglich des Fersenhalts gibt es absolut nichts zu mekern.

Auf der Außensohle wurden drei verschiedene Gummimischungen verbaut, die man sehr gut an den unterschiedlichen Farben erkennen kann. Es ist die weichste Sohle die inov-8 in seinen Schuhen verbaut. In der Mitte ist die Sohle am weichsten und nach außen wird die Gummimischung immer härter. Diese Info sollte man beim Laufen auf nassen Trails im Hinterkopf behalten, denn auf nassem Fels greift der Schuh in der Mitte am besten zu. Dar merkt man sehr schnell wenn man mal nicht richtig aufkommt und ggf. nur mit dem äußeren Bereich der Sohle aufkommt. Beim Race Ultra ist mir das nicht so deutlich aufgefallen wie beim Trailtalon. Aber wie gesagt, wenn man weiß wie die Sohle funktioniert, dann kann man sich sehr gut auf die Gegebenheiten einstellen und hat keine größeren Probleme im Downhill.

Auch in der Mittelsohle unterscheiden sich beide Modelle. Während der Race Ultra auf Meta Shank setzte, kommt beim Trailtalon 250 DFB zum Einsatz, was sich wohl am deutlichsten in der fehlenden Rockplate bemerkbar macht. Spitze Steine und scharfe Kanten spürt man beim Trailtalon wesentlich deutlicher als beim Race Ultra. Dafür ist der Trailtalon leichter und ein wenig dynamischer, wohingegen der Race Ultra auf Distanzen jenseits der 50 Kilometer wohl etwas mehr Komfort bietet.
So haben beide Schuhe ihre Vor- und Nachteile und eine 100%-Lösung gibt es wohl nicht.

Der Trailtalon ist ein super Schuh. Wer minimalistische Schuhe mit ordentlich Dynamik liebt, der sollte sich diesen Schuh unbedingt anschauen. Wenn man die „Schwächen“ des Trailtalon kennt (Grip auf nassem Fels, fehlende Protektion), dann ist das eine richtige Rakete die ich uneingeschränkt für Trails bis 50 Kilometer empfehlen kann. Bei längeren Kanten würde ich persönlich auf ein bisschen mehr Komfort setzen, auch wenn dies wohl zu Lasten der Dynamik und des Gewichts gehen wird.
Die absolute Krönung wäre wohl sicherlich eine Mischung aus Race Ultra 270 und Trailtalon 250…also lieber Weihnachtsmann, du weißt Bescheid…oder?!

2 Gedanken zu „inov-8 Trailtalon 250“

  1. Hi Steve,
    Schön, daß Du Dich des neuen Modells angenommen hast 😉
    Ich hatte mal gelesen, daß der Trailtalon mehr Dämpfung als der RU270 hat. Kannst Du das bestätigen?
    Wie hart dürfen denn „die harten Trails“ mit dem Schuh sein? So richtig alpin – das kann ich mir fast nicht vorstellen…
    Ansonsten steht er bei mir ganz oben auf der Liste für die Langstrecken. Hoffe, daß er mich da nicht enttäuschen wird.
    Pfadliche Grüße,
    Chris

    1. Hi Chris,

      danke für deinen Kommentar.
      Richtig alpin geht auch, aber dann würde ich auf maximal 20 Kilometer die Umfänge beschränken, da mir persönlich dann die Dämpfung etwas zu wenig wird. Da fand ich den Race Ultra 270 besser gedämpft; rein vom Empfinden her.
      Für „gemäßigte“ Trails halte ich den Trailtalon 250 für absolut ultra-tauglich.

      Viele Grüße

      Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.