Final Countdown für den GGUT

In ziemlich genau drei Wochen sitze ich im Auto auf den Weg nach Kaprun und einen Tag später stehe ich dann an der Startlinie des Grossglockner Ultra-Trail (GGUT).
Der GGUT hat es mir letztes Jahr angetan und so stand die Entscheidung schnell fest, dass ich auch dieses Jahr wieder die 110 Kilometer und 6500 Höhenmeter, rund um den höchsten Berg Österreichs, unter die Sohlen nehmen möchte.
Das A-Ziel ist dabei die Verbesserung meiner Zeit aus 2017 und somit eine sub21. Das wird sportlich, denn im letzten Jahr lief es für mich beim GGUT perfekt und ich wüsste nicht, was ich dieses Jahr noch besser machen kann; und natürlich muss auch das Wetter mitspielen, was in dieser Gegend nicht immer so einfach ist.
Das B-Ziel ist eine Zeit von 28 Stunden und somit die Qualifikation für den Western States 2019. Das sollte, wenn nichts schief geht, auf jeden Fall machbar sein.

Die nächsten drei Wochen stehen nun ganz im Zeichen der Vorbereitung und das letzten Schliffs für das Event.
Wenn alles nach Plan läuft, dann werde ich ein paar Klassiker im Berchtesgadener Land angehen und somit auch ein paar Beiträge für den Blog produzieren. Den Anfang machte heute eine Tour am Untersberg, von zu Hause über die Vierkaser und die Klingeralm.

So kann es die nächsten Tage gerne weitergehen; natürlich kombiniert mit ein bisschen Radl fahren, Sauna, Therme und Gymnastik.

Wenn alles klappt, dann werde ich vor dem GGUT auch nochmal meine sub60 am Hochstaufen angehen, denn die steht für dieses Jahr auch noch auf dem Plan.

Und ansonsten gibt es wie gesagt, sicherlich einige Bilder aus den schönen Ecken hier im Berchtesgadener Land.

Hier geht es zum Final-Countdown-Move!

10 Gedanken zu „Final Countdown für den GGUT“

    1. Danke dir Christian.
      Ja, wenn alles klappt, dann wird das dieses Jahr die dritte Lotterie. Die Chancen sind zwar immer noch „medium“, aber es wird besser. ,.)

      Viele Grüße

      Steve

  1. Hi Steve,
    Wie schon letztens am Parkplatz Padinger Alm gesagt, solltest Du eine legendären „Klassiker“ als Vorbereitung brauchen, die Watzmannüberschreitung im Laufschritt wäre ja noch im Portfolio 🙂 Ich kann mich auch terminlich etwas nach Dir richten, weil Du ja in der Wettkampfvorbereitung bist. Let me know, if you like.
    Tobi

  2. Hey Steve!
    Da wünsch ich dir alles Gute für die restliche Vorbereitungszeit.
    Bin schon auf deine Klassikerberichte gespannt! Und natürlich auf einen Sub 60 Versuch!
    Am Montag werde vermutlich einen „deiner“ Klassiker angehen, wenn das Wetter hält. Ich werd wahrscheinlich die Hundstodreiben wie in deinem Buch laufen und wenns wirklich gut läuft auch auf den Hundstod rauf…
    Gruß Andi

    1. Servus Andi,

      danke dir.
      Ja, den Hundstod, bzw. die Ecke hatte ich für heute geplant, aber das schlechte Wetter in der Nacht hat mich dann doch ein paar Stunden später auf die Kleine Reibn ausweichen lasse.
      Der Hundstod steht aber für die Vorbereitung auch noch auf dem Plan. Mal schauen ob es sich ausgeht.

      Viele Grüße und viel Spaß am Montag…
      …freue mich schon auf deinen Bericht

      Steve

      1. Bericht gibts leider noch keinen. Ich hab die Runde heute wegen muskulären Problemen doch erst mal verschieben müssen. Mal schaun wann sich das nächste Zeitfenster ( Frau, Kind, Beruf, Wetter, Beine) ergibt. Kannst dich ja melden wennst eine solche Runde drehst und noch jemanden suchst der dich begleitet und darauf schaut, dass du nicht zu schnell läufst 🙂 Vielleicht passt es ja zufällig.

        1. Schade Andi…schnelle und gute Besserung.
          Wenn sich noch was ausgeht vor dem GGUT, dann melde ich mich. Vielleicht passt es bei dir ja. Würde mich freuen.

          Viele Grüße

          Steve

  3. Hi, Steve, das packst du, ich bin sicher, du strotzt doch voller Elan, Aktivität, viel Glück für die Vorbereitungszeit, muss ja Freude machen, wenn ich mir diese Landschaft ansehen ……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.