Pause vorbei

Eine Woche ohne Sport…eine Woche ohne Laufen…freiwillig!

Es wurde mal Zeit für eine Pause. So richtig habe ich mir diese bisher nie genommen, dabei liest man doch immer, wie wichtig so eine Pause sein kann. Aber irgendwie denkt man dann immer daran, wo man genau in diesem Moment laufen könnte, wie toll und gesund das doch alles ist, wie viel Spaß es macht und und und.
Ich hab’s durchgezogen. Am Anfang war es nicht so einfach, in der Mitte ging es ganz gut und zum Ende, gerade als die ersten Laufbilder im Schnee und die Bilder der Adventsläufe auftauchten, wurde es dann wieder schwer die letzten zwei Tage auszusetzen.

Heute war es dann wieder soweit und siehe da: Ich kann es noch.
Zugegeben, es kostete etwas Überwindung, denn die warme Wohnung gegen das Schneetreiben einzutauschen ist nicht ganz so einfach; zumindest wenn es zum ersten Mal wieder in die weiße Pracht geht.
Aber dann:
Der Schnee ist da, er knirscht unter den Schuhen, macht das Laufen etwas anstrengender und lockt nebenbei meine Skier wieder aus dem Keller.
Am Samstag kommen sie wieder zum Einsatz.

Der Winter ist da und ich bin dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Gedanken zu “Pause vorbei”