Dunkelheit und Schnee (500)

Was motiviert jemanden, bei diesem Wetter laufen zu gehen?
Was treibt uns an, bei eisigen Temperaturen und schneebedeckten Pfaden, die Laufschuhe zu schnüren?
Ist es nicht viel schöner, sich nach Feierabend im warmen Wohnzimmer vor den Fernseher zu legen? Der Jahresrückblick auf RTL kommt schließlich jedes Jahr noch früher und gaukelt uns vor, dass das Jahr schon vorbei ist.

Also bei mir ist das so:
– meine Stirnlampe macht die Nacht zum Tag,
– meine Klamotten halten mich warm,
– meine wasserdichten Socken sorgen für trockene und warme Füße,
– die richtigen Schuhe sorgen für den nötigen Grip bergauf und Stabilität und Protektion im schneebedeckten Downhill,
– der Schnee macht den Aufstieg mühsam und den Downhill locker, fluffig weich und tierisch schnell
– der iPod sorgt für geniale Musik,
– die Ambit für einen gewissen Motivationsschub,
– der Hochstaufen ruft und will im nächsten Frühjahr unter einer Stunde bestiegen werden und
– ohne die nötige Freude und Leidenschaft würde überhaupt nichts gehen!

In diesem Sinne…
…raus mit euch!

Hier geht’s zum heutigen Move!

P.S.: Am Wochenende kommen dann auch endlich meine Skier aus dem Keller!
P.P.S.: Dies ist mein 500ster Beitrag! Danke für eure Motivation, Inspiration, Treue, Ratschläge, Begleitung, Zeit…Vielen, vielen Dank!

Darkness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

15 Gedanken zu “Dunkelheit und Schnee (500)”